Subnavigation und Schnelleinstieg

Ihre Ansprechpartnerin

Katja Nikles

Katja Nikles ,
Referentin

Tel.:
+49 (0)241 / 7507-366
Kontaktformular:
zum Kontaktformular
Solidarität mit bedrängten Christen Aktion Schutzengel - Für Familien in Not. Weltweit. Wir bauen ein Haus für Alle Glauben teilen. Weltweit.

Projektauswahl

Filterkriterien
.
missio im Web 2.0: Facebook, Twitter, Google+, Youtube, Instagram, Blog » Twitter » Instagram » Youtube » Blog » Google+ » Facebook

Inhalt

Indien

- Länderberichte Religionsfreiheit 11 -

Indien hat in den 65 Jahren nach Erreichung der Unabhängigkeit immer wieder bewiesen, dass es zu Recht als „die größte Demokratie der Welt“ gilt. Es ist eine gewaltige Leistung, dass dieses riesige Land, in dem so viele Menschen verschiedener Religionen, Sprachen und ethnischer Zugehörigkeit leben, bei allen Spannungen und Auseinandersetzungen das Prinzip der Säkularität, d.h. die grundsätzliche Neutralität des Staates gegenüber allen Religionen, bewahrt und ausgebaut hat. Umso bedauerlicher ist es, dass dieses positive Bild und die gute Bilanz der Indischen Union, die nationale Einheit zu wahren, von radikalen hinduistischen Gruppen in den letzten Jahren zunehmend in Frage gestellt worden ist.

missio versteht sich als Anwalt der Christen, die in Indien immer wieder Gewalttaten dieser militanten Hindu-Gruppen ausgesetzt sind. Durch die langjährigen direkten Kontakten mit kirchlichen Personen und Stellen im Land sind wir in der Lage schnell, konkret und zuverlässig über die Geschehnisse im Lande zu berichten. Durch direkte Hilfeleistungen können wir in Einzelfällen den betroffenen Menschen helfen, in ihren Dörfern zerstörte Schulen, Treffpunkte, Gotteshäuser und soziale Einrichtungen wieder aufzubauen. Wir benutzen unsere Kontakte zu Politikern, um sie zu informieren, für sie Kontakte und Besuchsreisen zu organisieren, damit sie vor Ort die Gelegenheit haben, sich über die Menschenrechtssituation in Indien zu informieren.

So wurde von der Menschenrechtsstelle von missio im Frühjahr 2011 eine Reise für Parlamentarier in das Krisengebiet des Bundesstaates Orissa organisiert, bei der die Politiker die Gelegenheit hatten, mit den von den Gewaltakten betroffenen Menschen in Kontakt zu kommen. Im Rahmen der Initiative „Solidarität mit verfolgten und bedrängten Christen in unserer Zeit“ fand eine von missio in Zusammenarbeit mit der Deutschen Bischofskonferenz veranstaltete Fachtagung in der katholischen Akademie in Berlin statt, bei der die Situation der verfolgten Christen in Indien zusammen mit unseren indischen Partner vorgestellt und Reaktionen abgesprochen wurden.

Bibliographische Angaben

Georg Evers, Religionsfreiheit: Indien; in:
missio, Internationales Katholisches Missionswerk e.V. (Hg.),
Länderberichte Religionsfreiheit, Heft 11, Aachen 2012

ISSN 2193-4339
missio-Bestell-Nr. 600 511

Download

Länderbericht Religionsfreiheit: Indien (PDF, 2.21 MB)
Icon: PDF

Diese Seite erreichen Sie auch über die Kurzadresse
arrowmissio-hilft.de/lb11arrow

© 2009-2017 missio Aachen