Subnavigation und Schnelleinstieg

Ihre Ansprechpartnerin

Katja Nikles

Katja Nikles ,
Referentin

Tel.:
+49 (0)241 / 7507-366
Kontaktformular:
zum Kontaktformular
» Kollektenaufruf und -termine » Reportage » Afrikatag 2017 » Bausteine für den Gottesdienst » Afrikatag 2017
Solidarität mit bedrängten Christen Aktion Schutzengel - Für Familien in Not. Weltweit. Wir bauen ein Haus für Alle Glauben teilen. Weltweit.

Projektauswahl

Filterkriterien
.
missio im Web 2.0: Facebook, Twitter, Google+, Youtube, Instagram, Blog » Twitter » Instagram » Youtube » Blog » Google+ » Facebook

Inhalt

Syrien

- Länderberichte Religionsfreiheit 33 -

30. November 2016

Der Nahe und Mittlere Osten erlebt die größte politische, humanitäre und soziale Katstrophe seit dem Zweiten Weltkrieg. Im Bürgerkrieg sind bisher über 400.000 Menschen gestorben. Hinzu kommen 1,9 Millionen Verwundete, Zehntausende sitzen in den Gefängnissen des Regimes. Millionen Menschen sind auf der Flucht. In Syrien liegen Wohnviertel und Fabriken, Krankenhäuser und Schulen, Straßen und Brücken sowie weite Teile des kulturellen Erbes in Trümmern. Armut, Hunger und Verzweiflung herrschen im gesamten Land, welches auf absehbare Zeit wohl nicht wieder zu einer gemeinsamen Nation zusammenfinden wird.

Neben den systematischen Gräueltaten des Regimes zerstört auch das Vordringen der Jihadisten das Zusammenleben in der Jahrtausende alten Kulturregion. Das traditionelle Nebeneinander von Gottesglauben und Kulturen, von Gelehrsamkeit und Dialog, von Bräuchen und Festen steht auf dem Spiel. Fanatismus, Intoleranz und Gewalt im Namen Gottes breiten sich aus – in bisher nie dagewesener Weise brutalisiert durch die Jihadisten der IS-Terrorarmee.

Religion und Kultur verweben die Menschen – mit ihrer Herkunft, mit ihrer Zukunft und zu einer verbindenden Identität. Kultur und Religion weisen den Einzelnen über den Rand seiner individuellen Existenz hinaus. Entsprechend ist das Wüten der islamischen Fanatiker weit mehr als die Zerstörung historisch einmaliger Zeugnisse. Ihre Verbrechen tilgen die Pluralität und das kulturelle Gedächtnis einer ganzen Region. Sie rauben den religiösen und ethnischen Minderheiten ihre Identität, lähmen ihren Willen zum Weiterleben und versuchen ihr seelisches Vertrauen in die Zukunft zu brechen.

Den Christen, die Jahrhunderte lang selbstverständlicher Teil dieser multikulturellen Welt waren, steht eine düstere Zukunft bevor. Der Bericht informiert über die Situation in Syrien und über die Religionsfreiheit, die gerade für religiöse Minderheiten lebenswichtig ist.

Bibliographische Angaben

Dr. Martin Gehlen, Religionsfreiheit: Syrien, in:
missio, Internationales Katholisches Missionswerk e.V. (Hg.),
Länderberichte Religionsfreiheit, Heft 33, Aachen 2016

ISSN 2193-4339
missio-Bestell-Nr. 600 541

Download

Länderbericht Religionsfreiheit: Syrien (PDF, 0.79 MB)
Icon: PDF

Diese Seite erreichen Sie auch über die Kurzadresse
arrowmissio-hilft.de/lb33arrow

© 2009-2017 missio Aachen