Subnavigation und Schnelleinstieg

Ihr Kontakt zu missio

Unsere Servicezeiten ,
Mo.-Do. 8-17 Uhr Fr. 8-13 Uhr

Goethestr. 43 , 52064 Aachen

Tel.:
0800 / 38 38 393
Kontaktformular:
zum Kontaktformular
Weltmissionssonntag 2017: Navigationselement » Liturgische Hilfen » Gäste » Filme & Reportagen » Downloads » Sonntag der Weltmission » Spenden & Projekte » Aktionen für die Gemeinde » Burkina Faso
Wir bauen ein Haus für Alle Solidarität mit bedrängten Christen Glauben teilen. Weltweit. Aktion Schutzengel - Für Familien in Not. Weltweit.

Projektauswahl

Filterkriterien
.
missio im Web 2.0: Facebook, Twitter, Google+, Youtube, Instagram, Blog » Twitter » Instagram » Youtube » Blog » Google+ » Facebook

Inhalt

Perlen des Lichts

Gebetsanliegen im Oktober 2008

Irakische Flüchtlingskinder
Irakische Flüchtlingskinder

Herr, Menschen fliehen aus vielen Orten der Welt vor Krieg und Gewalt.

Doch wohin können sie gehen? Wer hat Platz für sie?

Sende Menschen auf ihren Weg, die ihnen mit offenen Armen und Herzen begegnen.

Menschen, die ihnen helfen zu vergessen und neuen Lebensmut zu schöpfen.

"Irakische Flüchtlinge schöpfen Hoffnung"

Von Bagdad bis in die jordanische Hauptstadt Amman sind es 1.000 Kilometer. Entlang dieser Route sind seit dem Ausbruch des dritten Golfkrieges im März 2003 Tausende Iraker vor der Gewalt in das benachbarte Königreich Jordanien geflohen. Sie leben meist unter erbärmlichen Umständen in Lagern. In einem Land, das seit fast 60 Jahren von Flüchtlingen heimgesucht wird.

Ein Lichtblick für die Entwurzelten ist die Päpstliche Mission für Palästina. Das Hilfswerk wird von missio unterstützt und koordiniert die internationale Hilfe für die geflohenen und vertriebenen Palästinenser, neuerdings auch für die nach Jordanien geflohenen Iraker. Innerhalb eines Jahres ermöglichte es rund 900 Menschen im italienisch-katholischen Krankenhaus von Amman eine dringende medizinische Versorgung. Zahlreiche Familien werden laufend mit Nahrungsmitteln, Matratzen, Wäsche, Küchengerät oder Mietbeihilfe unterstützt.

Besonders traurig ist das Schicksal der irakischen Flüchtlingskinder, denen von den jordanischen Behörden der Schulbesuch verweigert wird. Statt einer unbeschwerten Kindheit droht vielen eine traurige Karriere als Straßenkind. Die Päpstliche Mission kümmert sich um eine alternative Schulbildung und veranstaltet regelmäßig im Sommer Bibel-Camps.

© 2009-2017 missio Aachen