Subnavigation und Schnelleinstieg

Ihr Kontakt zu missio

Unsere Servicezeiten ,
Mo.-Do. 8-17 Uhr Fr. 8-13 Uhr

Goethestr. 43 , 52064 Aachen

Tel.:
0800 / 38 38 393
Kontaktformular:
zum Kontaktformular
Wir bauen ein Haus für Alle Solidarität mit bedrängten Christen Glauben teilen. Weltweit. Aktion Schutzengel - Für Familien in Not. Weltweit.

Projektauswahl

Filterkriterien
.
missio im Web 2.0: Facebook, Twitter, Google+, Youtube, Instagram, Blog » Twitter » Instagram » Youtube » Blog » Google+ » Facebook

Inhalt

Perlen des Lichts

Gebetsanliegen in 2008

  • Gebetsanliegen im Januar 2008

    Die Diözese Rumbek hat schon vor Jahren im Norden des Nachbarlandes Kenia ein Ausbildungszentrum für Katechisten eingerichtet. Die Kosten für Unterbringung und den täglichen Bedarf mussten immer von Spenden getragen werden. Doch die Investition hat sich mehr als ausgezahlt.

    ... mehr lesen

  • Gebetsanliegen im Februar 2008

    Ein Drittel der schwangeren Frauen ist HIV-positiv. Bis 2004 haben 740.000 Kinder ihre Mutter durch Aids verloren, 570.000 den Vater und 290.000 Kinder beide Elternteile. Die Sorge um die todkranken Eltern erschöpft die körperlichen und emotionalen Kräfte der Kinder.

    ... mehr lesen

  • Gebetsanliegen im März 2008

    Papua-Neuguinea, mit diesem Land verbinden sich Träume von Urwald und Unberührtheit. Es gibt kaum Straßen, weite Landesteile sind nur mit dem Flugzeug zu erreichen. Aber der schöne Schein wird durch Vettern- und Misswirtschaft, eine ausufernde Kriminalität und große soziale Probleme getrübt. Die Mehrheit der Menschen lebt in Armut.

    ... mehr lesen

  • Gebetsanliegen im April 2008

    Bereits seit Jahrzehnten wird der an Bodenschätzen so reiche Kongo ohne Rücksicht auf die ökologischen und sozialen Folgen systematisch ausgebeutet. Alarmiert über den rücksichtslosen Umgang mit der Natur, hat das Internationale Zentrum für Missionsanimation (CIAM) ein Projekt ins Leben gerufen, um die Bevölkerung über die verheerenden Folgen aufzuklären.

    ... mehr lesen

  • Gebetsanliegen im Mai 2008

    Bereits seit Jahrzehnten wird der an Bodenschätzen so reiche Kongo ohne Rücksicht auf die ökologischen und sozialen Folgen systematisch ausgebeutet. Alarmiert über den rücksichtslosen Umgang mit der Natur, hat das Internationale Zentrum für Missionsanimation (CIAM) ein Projekt ins Leben gerufen, um die Bevölkerung über die verheerenden Folgen aufzuklären.

    ... mehr lesen

  • D.R. Kongo: "Auf Tore schießen statt auf Menschen"

    Gebetsanliegen im Juni 2008

    Viele können das Erlebte nicht verarbeiten, andere suchen Zuflucht in Alkohol und Drogen. Bruder Urbanus Mutunga ist verantwortlich für die Kinder im Dorf Bayenga, die nicht vergessen können. Für sie hat er ein Programm ausgearbeitet, das aus Workshops, persönlichen Gesprächen und sportlichen Aktivitäten besteht.

    ... mehr lesen

  • Latrinenreinigerin in Pakistan

    Gebetsanliegen im Juli 2008

    Sie wollten für soziale Gerechtigkeit und den Umweltschutz eintreten. Darum gründeten die Ordensoberen in Pakistan vor einigen Jahren eine „Kommission für Gerechtigkeit und Frieden“. Mittlerweile versucht diese vor allem die einfachen Arbeiter über ihre Grundrechte zu informieren und unterstützt sie darin, sich in Organisationen zusammen zu schließen.

    ... mehr lesen

  • Perlenkette des Lichts: Gebetsanliegen im August 2008 für Afrika

    Gebetsanliegen im August im 2008

    Immer öfter werden Ordensfrauen und Priester in Afrika mit extremer Gewalt konfrontiert. In kriegerischen Auseinandersetzungen erleben sie selbst oder Menschen in ihrer Umgebung Grausamkeiten, die tiefe seelische Verwundungen zurücklassen.

    ... mehr lesen

  • "Glauben demonstrieren": Mönche in Myanmar (Birma)

    Gebetsanliegen im September 2008

    Eines haben die Proteste 2007 deutlich gemacht: Es gibt eine gemeinsame Verantwortung der Religionen für die Zukunft des Landes und seiner Menschen. Darum beten die Christen in einer ökumenischen Initiative seit einigen Jahren gemeinsam vom 28. September bis zum 4. Oktober für Frieden, Verständigung und Entwicklung in Myanmar.

    ... mehr lesen

  • Irakische Flüchtlingskinder

    Gebetsanliegen im Oktober 2008

    Von Bagdad bis in die jordanische Hauptstadt Amman sind es 1.000 Kilometer. Entlang dieser Route sind seit dem Ausbruch des dritten Golfkrieges im März 2003 Tausende Iraker vor der Gewalt in das benachbarte Königreich Jordanien geflohen. Ein Lichtblick für die Entwurzelten ist die Päpstliche Mission für Palästina. Das Hilfswerk wird von missio unterstützt und koordiniert die internationale Hilfe für die geflohenen und vertriebenen Palästinenser, neuerdings auch für die nach Jordanien geflohenen Iraker.

    ... mehr lesen

  • Diamantengräber in Sierra Leone

    Gebetsanliegen im November 2008

    Allmählich erholt sich Sierra Leone von der blutigen Vergangenheit. Doch nur langsam verblassen die schrecklichen Bilder in den Köpfen der Menschen. In Makeni, einem der drei katholischen Bistümer des Landes, hat die Kirche für die Menschen eine Anlaufstelle geschaffen, wo sie Rechtsberatung erhalten.

    ... mehr lesen

  • "Aufklärung á la Hollywood"

    Gebetsanliegen im Dezember 2008

    Indiens Film-Metropole Mumbai wurde längst in Bollywood umgetauft. Denn hier lebt der Ehrgeiz, große Filme nach amerikanischem Muster zu produzieren. 900 pro Jahr. Manchmal sogar für einen guten Zweck. Denn der Streifen: „Aisa Kyon Hota Hai“ stellt die Frage: „Warum ist es geschehen?“ Warum sind mittlerweile rund 5,7 Millionen Menschen in Indien mit HIV/Aids infiziert?

    ... mehr lesen

© 2009-2017 missio Aachen