Sie haben Javascript deaktiviert. Möglicherweise stehen Ihnen dadurch einige Features nicht zur Verfügung. Bitte aktivieren Sie Javascript.

Subnavigation und Schnelleinstieg

Ihr Kontakt zu missio

Unsere Servicezeiten ,
Mo.-Do. 8-17 Uhr Fr. 8-13 Uhr

Goethestr. 43 , 52064 Aachen

Tel.:
0800 / 38 38 393
Kontaktformular:
zum Kontaktformular
Wir bauen ein Haus für Alle Solidarität mit bedrängten Christen Glauben teilen. Weltweit. Aktion Schutzengel - Für Familien in Not. Weltweit.

Projektauswahl

Filterkriterien
.
missio im Web 2.0: Facebook, Twitter, Google+, Youtube, Instagram, Blog » Twitter » Instagram » Youtube » Blog » Google+ » Facebook

Inhalt

Perlen des Lichts

Gebetsanliegen im Februar 2010

Schwester Jane Frances Alpha will einen Teufelskreis durchbrechen. Sie hat eine berufsbildende Schule für 100 Mädchen eingerichtet.

Du bist es, Gott, der uns Würde verschafft.

Denn wir sind nach deinem Bilde gemacht.

Lass nicht zu, dass Menschen von ihresgleichen in den Schmutz gestoßen und ausgebeutet werden.

Lass auch mich zu diesem Unrecht nicht schweigen.

Und heile die verwundeten Körper und Seelen dieser Frauen durch die Erfahrung deiner Liebe.

Kreislauf der Gewalt durchbrechen

In Sierra Leone sind die Nachwirkungen eines grausamen Bürgerkriegs noch überall zu sehen und zu spüren. Die katholische Kirche spielt eine wichtige Rolle im Bemühen um Frieden und Versöhnung, aber auch beim materiellen und gesellschaftlichen Wiederaufbau.

Das „Fatima House of Light“ liegt am Hafen von Freetown, also in einem der schwierigsten Stadtviertel. Prostitution ist ein Straßengeschäft, Drogen sind überall erhältlich, Gewalt und Waffengebrauch gehören zum Alltag. Hier leben sehr viele „Täter“ aus Kriegszeiten, die nicht nach Hause zurückkehren können, ehemalige Kindersoldaten, Waisenkinder, gestrandete Flüchtlinge. Weil es keine Jobs und keine Perspektive gibt, werden deren Kinder auch prostituiert. Männer verkaufen Mädchen an Seeleute, sie verkaufen ihre Frauen oder Schwestern für Geld und Drogen - ein bitterer Kreislauf ohne Ende.

Schwester Jane Frances Alpha will diesen Teufelskreis durchbrechen. Sie hat eine berufsbildende Schule für 100 Mädchen eingerichtet. Ihre Ausbildung soll ihnen ein selbstbestimmtes Leben ermöglichen. Dann können sie als Friseurin, Schneiderin oder Sekretärin arbeiten. Sie kennen sich aus in Hauswirtschaft und Küche, Kinderpflege und Hygiene. Damit bieten sich ungeahnte Chancen in einem Land, das seine schreckliche Vergangenheit überwinden will.

Unterstützen Sie unsere Projekte in Sierra Leone! Hier eine Auswahl:

  • Sierra Leone

    Trauma-Heilung für Kriegsopfer

    missio möchte die Arbeit der Schwestern mit den traumatisierten Menschen auch in den nächsten drei Jahren mit 75.000 Euro unterstützen. Bitte helfen Sie dabei!

    ... mehr lesen

  • Sierra Leone

    Christliche Bildung und Erziehung fördern

    Mit Werteerziehung und Schulbildung will die katholische Kirche einen Beitrag zum Aufbau des Landes leisten. Hierfür werden jährlich 260 Schulleiter und Lehrer qualifiziert. missio möchte zusammen mit Ihnen dieses zukunftweisende Projekt mit 60.000 Euro fördern. Bitte helfen Sie mit Ihrer Spende!

    ... mehr lesen

© 2009-2017 missio Aachen