Sie haben Javascript deaktiviert. Möglicherweise stehen Ihnen dadurch einige Features nicht zur Verfügung. Bitte aktivieren Sie Javascript.

Subnavigation und Schnelleinstieg

Ihr Kontakt zu missio

Unsere Servicezeiten ,
Mo.-Do. 8-17 Uhr Fr. 8-13 Uhr

Goethestr. 43 , 52064 Aachen

Tel.:
0800 / 38 38 393
Kontaktformular:
zum Kontaktformular
Wir bauen ein Haus für Alle Solidarität mit bedrängten Christen Glauben teilen. Weltweit. Aktion Schutzengel - Für Familien in Not. Weltweit.

Projektauswahl

Filterkriterien
.
missio im Web 2.0: Facebook, Twitter, Google+, Youtube, Instagram, Blog » Twitter » Instagram » Youtube » Blog » Google+ » Facebook

Inhalt

Perlen des Lichts

Gebetsanliegen im Juni 2010

Manchmal liegt ein steiniger Weg vor uns, wenn wir deinem Ruf folgen, Herr.

Gib allen, die deinem Wort nachgehen, einen stützenden Stab und einen sicheren Schritt.

Lass ihnen Menschen begegnen, die sie fördern und im Glauben wachsen lassen.

Kirche lebt unter den Khmer

Die Überwindung der Folgen eines Terror-Regimes dauert oft länger, als die Schreckensherrschaft selbst. So auch in Kambodscha, dessen Bevölkerung noch immer unter den Nachwirkungen der Diktatur der Roten Khmer (1975-79) leidet. Die kommunistischen Dschungelkämpfer um Pol Pot gerieten in einen regelrechten Ausrottungswahn, dem ca. zwei Millionen Kambodschaner zum Opfer fielen. Darunter waren auch die beiden damaligen Khmer-Bischöfe, alle Priester, ein Großteil der Ordensschwestern und sehr viele andere Christen. Die Kathedrale von Phnom Penh wurde samt Fundament zerstört, genau wie alle Klöster und fast alle Kirchen.

Im Jahr 2001 wurden die ersten vier Priester aus dem Volk der Khmer geweiht, die rund 50 anderen Priester, die im Lande tätig sind, kommen aus 15 verschiedenen Ländern der Erde. Für die kambodschanische Kirche sind einheimische Führungskräfte lebenswichtig. Daher setzen sich etliche der ausländischen Missionare für deren Ausbildung ein.

Doch bei der Ausbildung einheimischer Priester steht die Kirche vor besonderen Problemen. Denn die jungen Männer, die sich dazu berufen fühlen, müssen zunächst eine schulische Grundausbildung erhalten, also sozusagen Abitur machen, um das mehrjährige Studium beginnen zu können. Außerdem fehlt es an Studienmaterial, theologische Fachbücher müssen gekauft werden, Lehrmaterial ist in die Khmer-Sprache zu übersetzen, um die Ausbildung wirklich in der eigenen Kultur zu verwurzeln.

Unterstützen Sie unsere Projekte in Kambodscha! Hier eine Auswahl:

  • Kambodscha

    Zukünftige Führungskräfte ausbilden

    missio möchte das Projekt mit insgesamt 45.000 Euro fördern, und damit einen starken Beitrag im Bildungssektor Kambodschas leisten. Bitte helfen Sie dabei!

    ... mehr lesen

  • Kambodscha

    Eine Oase für Kinder inmitten des Slums

    Die Unterstützungsangebote im „Lindalva Center“ von Phnom Penh wie Kinder- und Hausaufgabenbetreuung oder Alphabetisierung helfen den Textilarbeiterinnen und ihren Familien, ihren harten Alltag zu bewältigen. Die „Daughters of Charity“ setzen sich auch für ihre Rechte und bessere Arbeitsbedingungen ein. missio möchte das Entwicklungsprogramm für Familien mit 59.500 Euro fördern, damit es bis Ende 2017 fortgeführt werden kann. Bitte helfen Sie dabei!

    ... mehr lesen

© 2009-2017 missio Aachen