Subnavigation und Schnelleinstieg

Ihr Kontakt zu missio

Unsere Servicezeiten ,
Mo.-Do. 8-17 Uhr Fr. 8-13 Uhr

Goethestr. 43 , 52064 Aachen

Tel.:
0800 / 38 38 393
Kontaktformular:
zum Kontaktformular
Wir bauen ein Haus für Alle Solidarität mit bedrängten Christen Glauben teilen. Weltweit. Aktion Schutzengel - Für Familien in Not. Weltweit.

Projektauswahl

Filterkriterien
.
missio im Web 2.0: Facebook, Twitter, Google+, Youtube, Instagram, Blog » Twitter » Instagram » Youtube » Blog » Google+ » Facebook

Inhalt

Perlen des Lichts

Gebetsanliegen im März 2011 für Nigeria

© Roland Juchem

Mädchen brauchen die Chance auf eine Ausbildung und Entfaltung ihrer Fähigkeiten, um ihren Weg in Würde zu finden.
Sie brauchen Menschen an ihrer Seite, die ihnen behutsam helfen, alte Pfade zu verlassen und neue Chancen zu entdecken.
Herr, schenke ihnen den Mut dazu und die innere Stärke.

Ausbildung statt Schwangerschaft

Nigeria zählt trotz enormer Öl-Einnahmen zu den 20 ärmsten Ländern der Welt. 70 Prozent der Bevölkerung fristen ein Dasein unterhalb der Armutsgrenze. Armut betrifft weltweit am meisten die Frauen. Jede dritte wird in Entwicklungsländern schon vor dem 20. Lebensjahr Mutter. Die Region südlich der Sahara, vor allem Nigeria, weist weltweit die höchste Rate an Teenager-Schwangerschaften auf.

Dadurch wächst nicht nur die Bevölkerung sehr schnell. Mindestens ebenso schwer wiegen die Folgen für die körperliche und seelische Gesundheit der betroffenen Mädchen. Teenager sterben während Schwangerschaft oder Geburt doppelt so häufig wie Frauen über 20, und das gilt genauso für ihre Kinder im ersten Lebensjahr. Die Gefahr an HIV/Aids zu erkranken ist höher, und früh Mutter zu werden bedeutet auch, keine Ausbildung und damit keine gesicherte Zukunft zu haben.

Mit einem speziellen Programm versucht die Diözese Ilorin die Zahl der Teenager-Schwangerschaften zu reduzieren. Die Mädchen in dieser sehr armen Region werden über die medizinischen und gesellschaftlichen Zusammenhänge aufgeklärt. Dabei geht es auch um Rechte und Würde der Frau und die christliche Sicht von Ehe und Familie. Ausgewählte Seelsorgehelfer, Eltern und Jugendliche werden zu Trainern ausgebildet, um dann im Schneeballsystem in allen Dörfern und Gemeinden zu wirken.

Unterstützen Sie unsere Projekte in Nigeria! Hier eine Auswahl:

  • Nigeria

    Menschenhandel verhindern

    missio möchte das Projekt mit 23.500 Euro unterstützen, damit die Jugendlichen vor Menschenhandel bewahrt werden und eine Chance erhalten für ein eigenständiges Leben. Bitte helfen Sie dabei!

    ... mehr lesen

  • Nigeria

    Psychologische Betreuung für Flüchtlinge

    Die Flüchtlinge in Nigeria brauchen seelsorgerischen Beistand und psychologische Hilfe, um ihre Traumata aufarbeiten zu können. missio möchte zusammen mit Ihnen dieses Projekt mit 133.500 Euro fördern. Bitte helfen Sie dabei!

    ... mehr lesen

  • missio unterstützte 2014 auch Bischof Stephen Mamza im Norden Nigerias, der mehrere tausend Menschen rund um seinen Bischofssitz in Yola aufgenommen hat, die vor der islamistischen Terrorgruppe Boko Haram geflohen sind.
    Nigeria

    Nach dem Terror folgt der Hunger

    Die Hoffnung der Menschen in Nigeria, in ihre Dörfer zurückkehren zu können, wurde von Boko-Haram-Kämpfern zunichte gemacht. Jetzt herrscht Hungersnot. Helfen Sie den verzweifelten Menschen!

    ... mehr lesen

  • Nigeria

    Laien erfüllen die Kirchen mit Leben

    Die Katechisten der katholischen Diözese Maiduguri „bezeugen sehr mutig ihren Glauben“, erzählt Bischof Oliver Dashe Doeme, weil sie in einem schwierigen Umfeld das kirchliche Leben aufrechterhalten. Immer wieder kommt es zu Anschlägen auf christliche Einrichtungen. missio möchte mit Ihrer Hilfe mit 60.000 Euro dazu beitragen, dass den kirchlichen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen in den kommenden drei Jahren ein finanzieller Zuschuss ausgezahlt werden kann. Damit können sie Ausgaben im Alltag decken. Bitte helfen Sie mit!

    ... mehr lesen

  • Die schwer traumatisierten Frauen und Kinder in Nigeria brauchen dringend therapeutischen Beistand.
    Nigeria

    Trauma überwinden, neuen Lebensmut finden!

    In letzter Zeit konnten zahlreiche Frauen und Kinder aus den Händen der radikal-islamistischen Terrorgruppe Boko Haram befreit werden. Sie haben grausames erlebt, empfinden Scham und sind zutiefst traumatisiert. Bischof Oliver Dashe Doeme und sein Team kümmern sich Tag und Nacht um die traumatisierten Menschen und stehen ihnen bei ihrem schweren Neuanfang bei.

    ... mehr lesen

© 2009-2017 missio Aachen