Sie haben Javascript deaktiviert. Möglicherweise stehen Ihnen dadurch einige Features nicht zur Verfügung. Bitte aktivieren Sie Javascript.

Subnavigation und Schnelleinstieg

Ihr Kontakt zu missio

Unsere Servicezeiten ,
Mo.-Do. 8-17 Uhr Fr. 8-13 Uhr

Goethestr. 43 , 52064 Aachen

Tel.:
0800 / 38 38 393
Kontaktformular:
zum Kontaktformular
Wir bauen ein Haus für Alle Solidarität mit bedrängten Christen Glauben teilen. Weltweit. Aktion Schutzengel - Für Familien in Not. Weltweit.

Projektauswahl

Filterkriterien
.
missio im Web 2.0: Facebook, Twitter, Google+, Youtube, Instagram, Blog » Twitter » Instagram » Youtube » Blog » Google+ » Facebook

Inhalt

Perlen des Lichts

Gebetsanliegen im Mai 2011 für die Länder im Pazifik

© Karl-Heinz Melters / missio

Herr, mit dem hl. Paulus beten wir:
„Er öffne euch die Augen des Herzens,
damit ihr seht, wozu ihr berufen seid,
worauf ihr hoffen könnt und
wie reich das Geschenk seiner Herrlichkeit
für jene ist, die an Christus glauben.“

Junge Menschen mit Berufung

Ordensleute sind Werkzeuge von Gottes Barmherzigkeit. Menschen, die in den Schuhen der anderen gehen, ihnen nahe und mit ihnen sind, um ihnen die Liebe Gottes zu offenbaren. So formulieren zum Beispiel die Maristen ihre geistliche Grundhaltung. Dass dieser Weg nicht leicht ist, kann sich jeder vorstellen. Und dennoch entscheiden sich Tausende junger Menschen weltweit für ein Leben als Ordensschwester, Ordenspriester oder -bruder. Vor der endgültigen Aufnahme in die jeweilige Gemeinschaft liegt oft eine Zeit der nochmaligen Prüfung, des Gebets und Gespräches.

Im pazifischen Raum, zu dem 22 Länder und Territorien gehören, gibt es viele Berufungen zum Ordensleben, aber kaum Möglichkeiten des Austauschs untereinander, da die Räumlichkeiten dafür rar sind und die Entfernungen riesig. Eine seltene Möglichkeit bietet seit 2003 ein zweiwöchiges Seminar für junge Ordensleute, die sich auf das Ewige Gelübde vorbereiten. Es ist eine gute Basis für gegenseitiges Verständnis und die Zusammenarbeit an den späteren Einsatzorten. Gebet, Studium, Reflexion und Austausch über die Bedeutung eines so engen Lebens mit Gott in der heutigen Welt stehen im Vordergrund des Seminars im Exerzitienhaus der „Sisters of Our Lady of Nazareth“ auf der Insel Ovalau in Fiji.

© 2009-2017 missio Aachen