Subnavigation und Schnelleinstieg

Ihr Kontakt zu missio

Unsere Servicezeiten ,
Mo.-Do. 8-17 Uhr Fr. 8-13 Uhr

Goethestr. 43 , 52064 Aachen

Tel.:
0800 / 38 38 393
Kontaktformular:
zum Kontaktformular
Weltmissionssonntag 2017: Navigationselement » Liturgische Hilfen » Gäste » Filme & Reportagen » Downloads » Sonntag der Weltmission » Spenden & Projekte » Aktionen für die Gemeinde » Burkina Faso
Wir bauen ein Haus für Alle Solidarität mit bedrängten Christen Glauben teilen. Weltweit. Aktion Schutzengel - Für Familien in Not. Weltweit.

Projektauswahl

Filterkriterien
.
missio im Web 2.0: Facebook, Twitter, Google+, Youtube, Instagram, Blog » Twitter » Instagram » Youtube » Blog » Google+ » Facebook

Inhalt

Perlen des Lichts

Gebetsanliegen in 2011

  • "Gottes Wort als Keim der Entwicklung"

    Über eine halbe Million Menschen leben von einfacher Landwirtschaft. Sumba gehört mit den Inseln Flores und dem westlichen Teil Timors zu den überwiegend christlichen Landesteilen im muslimisch dominierten Indonesien.

    ... mehr lesen

  • "Melodie von der Liebe Gottes"

    Chinas Katholiken sind eine kleine Minderheit in einem atheistisch geprägten Land. Die Religionsfreiheit ist immer noch stark eingeschränkt und die Lage der Kirche weiterhin schwierig. Viele Jahre existierte sie nur im Untergrund und ihre Anhänger wurden brutal verfolgt.

    ... mehr lesen

  • "Ausbildung statt Schwangerschaft"

    Nigeria zählt trotz enormer Öl-Einnahmen zu den 20 ärmsten Ländern der Welt. Mit einem speziellen Programm versucht die Diözese Ilorin die Zahl der Teenager-Schwangerschaften zu reduzieren.

    ... mehr lesen

  • "Verbundenheit mit den Opfern der Katastrophe"

    Japan ist ein Land, das sich wie wenige andere auf Naturkatastrophen vorbereitet hat. Doch, was sich am 11. März 2011, „dem Schwarzen Freitag“, ereignete, zeigte die Grenzen menschlichen Bemühens um Sicherheit und Schutz gegen die Mächte der Natur auf.

    ... mehr lesen

  • "Junge Menschen mit Berufung"

    Im pazifischen Raum, zu dem 22 Länder und Territorien gehören, gibt es viele Berufungen zum Ordensleben, aber kaum Möglichkeiten des Austauschs untereinander, da die Räumlichkeiten dafür rar sind und die Entfernungen riesig.

    ... mehr lesen

  • "Alles verloren, nur nicht den Glauben"

    Schon in den Jahrzehnten vor Ausbruch des Irak-Krieges haben sich Hunderttausende vor der Tyrannei Saddam Husseins ins Nachbarland gerettet. Die irakischen Flüchtlingsfamilien stehen dort nach wie vor vor großen Problemen. Die Franziskanerinnen Mariens kümmern sich um sie, geben ihnen soziale und psychische Stütze.

    ... mehr lesen

  • "Junge Männer suchen neue Vorbilder"

    Der männliche Stolz der schwarzen Bevölkerung und deren Selbstachtung wurde durch die Apartheid zutiefst verletzt und mit brutaler Gewalt gebrochen. Die Väter der heute 15- bis 25-Jährigen sind noch unter der Apartheid aufgewachsen, sie sind selten zuhause und haben kaum Beziehungen zu ihren Söhnen.

    ... mehr lesen

  • "Wenn die Seele weint"

    Der 26-jährige Bürgerkrieg zwischen den tamilischen Befreiungstigern, die einen eigenen Staat im Norden und Nordosten von Sri Lanka forderten, und der Zentralregierung in Colombo hatte bis zu seinem blutigen Ende im Mai 2009 bis zu 100.000 Tote gefordert. Hunderttausende sind bis heute Flüchtlinge im eigenen Land.

    ... mehr lesen

  • "Wirtschaftkrise drängt Kinder ins Abseits"

    Die katholische Kirche auf Madagaskar lindert unglaublich viel menschliche Not. Und sie setzt nicht nur an den Symptomen an, sondern versucht nachhaltig etwas zu verändern.

    ... mehr lesen

  • "Auch im Bürgerkrieg bei den Menschen"

    Einer der längsten und verlustreichsten Kriege des zwanzigsten Jahrhunderts ging 2005 zu Ende: der Bürgerkrieg im Sudan. Unter den in der nördlich gelegenen Region Darfur lebenden rund 5.000 Katholiken wirken zwei Priester, drei Schwestern und sechs Katechisten.

    ... mehr lesen

  • "Wegweiser zurück ins Leben"

    Kirche weitet ihre Arbeit im Bereich „Gerechtigkeit und Frieden“ durch die psycho-soziale Begleitung und Betreuung von Gewaltopfern aus.

    ... mehr lesen

  • "Trauer und Trauma von Aids-Betroffenen"

    In Zeiten der Krankheit eines Elternteils müssen vor allem die Mädchen Aufgaben in der Familie übernehmen. Sie kümmern sich um die jüngeren Geschwister, versorgen das Feld, das Mais, Hirse oder Süßkartoffeln zum Essen liefert.

    ... mehr lesen

© 2009-2017 missio Aachen