Sie haben Javascript deaktiviert. Möglicherweise stehen Ihnen dadurch einige Features nicht zur Verfügung. Bitte aktivieren Sie Javascript.

Subnavigation und Schnelleinstieg

Ihr Kontakt zu missio

Unsere Servicezeiten ,
Mo.-Do. 8-17 Uhr Fr. 8-13 Uhr

Goethestr. 43 , 52064 Aachen

Tel.:
0800 / 38 38 393
Kontaktformular:
zum Kontaktformular
Wir bauen ein Haus für Alle Solidarität mit bedrängten Christen Glauben teilen. Weltweit. Aktion Schutzengel - Für Familien in Not. Weltweit.

Projektauswahl

Filterkriterien
.
missio im Web 2.0: Facebook, Twitter, Google+, Youtube, Instagram, Blog » Twitter » Instagram » Youtube » Blog » Google+ » Facebook

Inhalt

Perlen des Lichts

Gebetsanliegen im Januar 2012 für Bangladesh

© Karl-Heinz Melters / missio

Herr, dein Haus ist ein sichtbares Symbol für eine starke Gemeinschaft.

Zuflucht und Halt für Menschen, die müde sind vom Kampf um das Alltägliche.

Wir wollen uns ihr Leben zu Herzen nehmen und uns berühren lassen von der Kraft ihres Glaubens in so schwieriger Zeit.

Geheiligt werde dein Name!

Ein sichtbares Zeichen der Gemeinschaft

Bangladesch gehört zu den ärmsten und am dichtesten besiedelten Ländern der Welt. Nur doppelt so groß wie Bayern, zählt das Land 150 Millionen Einwohner, von denen zwei Drittel höchstens zwei Euro am Tag zum Leben haben.

Nicht einmal die Hälfte der Bevölkerung kann lesen und schreiben, Arbeitslosigkeit, Korruption, fehlende Gesundheits- und Sozialleistungen und Überschwemmungen halten die Bevölkerung seit Generationen in bitterer Not. Vor allem die Lage der Ureinwohner ist dramatisch. Sie sind täglich menschenunwürdiger Armut und Diskriminierung ausgeliefert. Die Stammesvölker in den Bergen der Chittagong Hill Tracts sind zudem tibetisch-birmanischen Ursprungs und mehrheitlich katholisch. Das macht sie noch zusätzlich zu Außenseitern in der bengalischen Gesellschaft, die zu 90 Prozent muslimisch ist. Ethnische und religiöse Minderheiten werden von ihnen vehement verfolgt und ausgebeutet. Vertreibungen gehören zum Alltag.

Die Gemeinde Luxmitara zählt zu den 17 Pfarreien in Rajshahi, die jeweils etliche weit verstreute Dörfer umfassen. Für die wachsende Gemeinschaft war eine stabile, ausreichend geräumige Kapelle ein großer Traum. In diesem Zentrum kann nun auch unterrichtet werden, hier treffen sich vor allem Frauen oder Jugendliche und die Dorfversammlungen finden unter dem Dach der Kirche statt.

Unterstützen Sie unsere Projekte in Bangladesh! Hier eine Auswahl:

  • Bangladesch

    Respektvolles Miteinander der Religionen

    Der interreligiöse Dialog in Bangladesch ist angesichts der Bedrohung durch radikale Kräfte dringlicher denn je. Das Miteinander der Religionen zu fördern, ist das Ziel von Seminaren, zu denen die Kirche Menschen verschiedener Glaubensrichtungen einlädt. missio will das Projekt mit 14.100 Euro unterstützen. Bitte helfen Sie dabei!

    ... mehr lesen

© 2009-2017 missio Aachen