Subnavigation und Schnelleinstieg

Ihr Kontakt zu missio

Unsere Servicezeiten ,
Mo.-Do. 8-17 Uhr Fr. 8-13 Uhr

Goethestr. 43 , 52064 Aachen

Tel.:
0800 / 38 38 393
Kontaktformular:
zum Kontaktformular
Wir bauen ein Haus für Alle Solidarität mit bedrängten Christen Glauben teilen. Weltweit. Aktion Schutzengel - Für Familien in Not. Weltweit.

Projektauswahl

Filterkriterien
.
missio im Web 2.0: Facebook, Twitter, Google+, Youtube, Instagram, Blog » Twitter » Instagram » Youtube » Blog » Google+ » Facebook

Inhalt

Perlen des Lichts

Gebetsanliegen im August 2013 für Äthiopien

© Fritz Stark / missio

Wunderbar hast du mich erschaffen, Herr.

Einzigartig und schön – jeden von uns.

Niemand darf dieses Geschenk herabsetzen oder missbrauchen.

Lass die jungen Menschen erkennen, welcher Schatz ihnen mit ihren Gaben und Talenten anvertraut wurde.

Und dass sie behutsam mit den Schätzen anderer umgehen müssen.

Veränderung fängt bei der Jugend an

Äthiopien ist eines der ältesten Länder der Erde und gehört leider auch zu den ärmsten der Welt. Dürrekatastrophen stürzen das Land regelmäßig in Hungersnöte, und die Landwirtschaft hält mit dem Bevölkerungswachstum längst nicht mehr Schritt. Trotz Schulpflicht kann nicht einmal die Hälfte der Äthiopier lesen oder schreiben. Das sind keine guten Aussichten für die Jugend, die die Zukunft auf ihren Schultern trägt.

Da die Menschen im „Land des tausendfachen Lächelns“ sehr im Glauben verankert sind, haben die Kirchen großen Einfluss auf die Gesellschaft. Unter dem Motto „Die Kirche, die wir sein wollen“, haben die katholischen Bischöfe Äthiopiens darum in einem Hirtenbrief ihre Aufgaben und Herausforderungen beschrieben. Dabei wurde besonders die Jugendarbeit in den Blick genommen, denn mehr als die Hälfte der Äthiopier ist jünger als 15 Jahre.

Die hohe HIV-Aids-Rate trifft vor allem junge Leute zwischen 15 und 24 Jahren. Genitalverstümmelung ist zwar verboten, wird aber immer noch praktiziert, da Frauen sonst kaum Chancen auf eine Heirat haben. Die Verfassung garantiert Frauen und Männern die gleichen Rechte, aber Frauen leisten nach wie vor Schwerstarbeit auf den Feldern und bei der Versorgung mit Wasser und Brennholz. Die gut vernetzten christlichen Jugendgruppen sollen hier aufklären, zur Diskussion einladen und zu neuem Denken und Handeln führen, das sich auch im täglichen Miteinander ausdrückt.

Unterstützen Sie unsere Projekte in Äthiopien! Hier eine Auswahl:

  • Brotverteilung im Flüchtlingslager Mai Aini (Äthiopien)
    Äthiopien

    Die schlimmste Dürre seit einer Generation

    Äthiopien, Dürre, Hunger: Die Bilder scheinen uns bekannt. Dabei verzeichnet das Land seit Jahren ein wirtschaftliches Wachstum. Doch die Kluft zwischen Arm und Reich wächst. Neben der hochmodernen dreispurigen Autobahn von Addis Abeba beackern Bauern mit Holzpflug und Ochsengespann ihre Felder. Noch immer sind 80 Prozent der Äthiopier direkt von der Landwirtschaft abhängig. Bitte helfen Sie. Ihre Spende rettet Leben!

    ... mehr lesen

  • Unter den Flüchtlingen sind immer mehr unbegleitete Kinder, die schlimme Erlebnisse verarbeiten müssen.
    Äthiopien

    Warten, dass das Leben beginnt

    Eritrea gilt als das Nordkorea Afrikas: Die Wirtschaft im Land stagniert. Das totalitäre Regime unterdrückt Meinungs- und Religionsfreiheit.. Mehr als 300.000 der fünf Millionen Eritreer sind bereits aus ihrer Heimat geflüchtet, unter ihnen immer mehr Alte und unbegleitete Kinder. Die meisten fliehen nachts zu Fuß über die Berge, in ständiger Angst vor den Grenzsoldaten, die noch auf sie schießen, wenn sie das sichere Nachbarland Äthiopien bereits erreicht haben. Dort haben in Mai-Aini 18.000 Eritreer Obdach gefunden.

    ... mehr lesen

  • Äthiopien

    Hilfe für eritreische Flüchtlinge

    Für ihren Einsatz in einem Flüchtlingslager benötigen Helfer dringend ein Fahrzeug, damit sie die Menschen auch weiterhin betreuen können. Bitte helfen Sie!

    ... mehr lesen

© 2009-2017 missio Aachen