Sie haben Javascript deaktiviert. Möglicherweise stehen Ihnen dadurch einige Features nicht zur Verfügung. Bitte aktivieren Sie Javascript.

Subnavigation und Schnelleinstieg

Ihr Kontakt zu missio

Unsere Servicezeiten ,
Mo.-Do. 8-17 Uhr Fr. 8-13 Uhr

Goethestr. 43 , 52064 Aachen

Tel.:
0800 / 38 38 393
Kontaktformular:
zum Kontaktformular
Wir bauen ein Haus für Alle Solidarität mit bedrängten Christen Glauben teilen. Weltweit. Aktion Schutzengel - Für Familien in Not. Weltweit.

Projektauswahl

Filterkriterien
.
missio im Web 2.0: Facebook, Twitter, Google+, Youtube, Instagram, Blog » Twitter » Instagram » Youtube » Blog » Google+ » Facebook

Inhalt

Perlen des Lichts

Gebetsanliegen im November 2013 für Bangladesch

© Karl-Heinz Melters / missio

Herr, wo Menschen in deinem Namen versammelt sind, da ist dein Geist.

Wo Menschen ihr Zusammenleben im Lichte deines Wortes betrachten, da ist Veränderung möglich.

Danke dafür, dass du uns zum Motor solcher Veränderung berufen hast.

Kennenlernen statt Konfrontation

In Bangladesch leben ca. 160 Mio. Menschen, von denen 90% Muslime sind, 9 % Hindus und nur 1% Christen, Buddhisten und Anhänger traditioneller Religionen. Die Verfassung des Landes erklärt den Islam zur Staatsreligion, allen anderen wird aber Religionsfreiheit zugesagt und die Mehrheit der Muslime in Bangladesch ist sehr tolerant. Die Rechte religiöser Minderheiten werden jedoch durch kleine, aber lautstarke fundamentalistische Gruppen bedroht. Das trifft auch die etwa 230.000 Katholiken, die überwiegend zu den politisch und sozial benachteiligten Ureinwohnern zählen.

Leider wissen die einzelnen Religionsgruppen immer noch zu wenig voneinander. Das kann dazu führen, dass religiös begründete Konflikte irgendwo auf der Welt, sich in Bangladesch in blindwütigen Übergriffen auf Tempel oder Kirchen niederschlagen. Um ein harmonisches Zusammenleben aller zu fördern und Vertrauen aufzubauen, gründeten die Xaverianer-Patres in Khulna ein Dialog-Zentrum. Zweimal im Monat treffen sich dort Christen, Muslime und Hindus und diskutieren über bestimmte Themen, um die anderen besser kennen zu lernen und ihre Überzeugungen zu verstehen. Zu besonderen Festtagen der Muslime, der Hindus und der Christen gibt es sogar öffentliche Veranstaltungen mit Regierungsvertretern.

Großer Wert wird auf Angebote für Jugendliche gelegt, denn sie sind es, die gemeinsam die Zukunft ihrer Heimat gestalten. Schon jetzt gehen positive Impulse von diesen Initiativen in alle Alters- und sozialen Gruppen der Gesellschaft.

Unterstützen Sie unsere Projekte in Bangladesch! Hier eine Auswahl:

  • Bangladesch

    Respektvolles Miteinander der Religionen

    Der interreligiöse Dialog in Bangladesch ist angesichts der Bedrohung durch radikale Kräfte dringlicher denn je. Das Miteinander der Religionen zu fördern, ist das Ziel von Seminaren, zu denen die Kirche Menschen verschiedener Glaubensrichtungen einlädt. missio will das Projekt mit 14.100 Euro unterstützen. Bitte helfen Sie dabei!

    ... mehr lesen

© 2009-2017 missio Aachen