Subnavigation und Schnelleinstieg

» Kollektenaufruf und -termine » Bausteine für den Gottesdienst » Afrikatag 2018 » Afrikatag 2017 » Reportage

Ihr Kontakt zu missio

Unsere Servicezeiten ,
Mo.-Do. 8-17 Uhr Fr. 8-13 Uhr

Goethestr. 43 , 52064 Aachen

Tel.:
0800 / 38 38 393
Kontaktformular:
zum Kontaktformular
Wir bauen ein Haus für Alle Solidarität mit bedrängten Christen Glauben teilen. Weltweit. Aktion Schutzengel - Für Familien in Not. Weltweit.

Projektauswahl

Filterkriterien
.
missio im Web 2.0: Facebook, Twitter, Google+, Youtube, Instagram, Blog » Twitter » Instagram » Youtube » Blog » Google+ » Facebook

Inhalt

Perlen des Lichts

Gebetsanliegen in 2014

  • Gebetsanliegen im Dezember 2014

    Philippinische Gastarbeiter sind in Israel hauptsächlich im Pflegebereich, vor allem in der Alten- und Krankenpflege tätig. Die meisten von ihnen sind Frauen, die ihre Familien zurückgelassen haben und durch ihren Verdienst die Existenz ihrer Lieben in der Heimat sichern. Das ist kein leichtes Leben, so ganz auf sich allein gestellt in einer kulturell doch fremden Welt.

    ... mehr lesen

  • Gebetsanliegen im November 2014

    Die „Dienerinnen der Armen“ teilen den täglichen Überlebenskampf der Menschen im Nordosten Indiens und engagieren sich seit Jahren in Entwicklungsprogrammen, in letzter Zeit verstärkt als Selbsthilfe für Mädchen. In langen Gesprächen sorgen sie auch für ein Umdenken bei Dorfältesten und Eltern.

    ... mehr lesen

  • Gebetsanliegen im Oktober 2014

    Die Mehrheit der Menschen in Pakistan sind Muslime, nur rund zwei Prozent gehören christlichen Kirchen an. Das umstrittene, seit 1986 geltende Blasphemie-Gesetz dient immer wieder als Vorwand, um Christen zu verfolgen oder zu unterdrücken.

    ... mehr lesen

  • Gebetsanliegen im September 2014

    Fast die Hälfte der rund 92 Millionen Äthiopier hat täglich weniger als 45 Cent zum Leben. Im Kampf gegen Hunger und Armut steht die katholische Kirche in Äthiopien an vorderster Front. Obwohl weniger als ein Prozent der Bevölkerung katholisch ist, unterhält die Kirche nach dem Staat die meisten Schulen und Ambulanzen.

    ... mehr lesen

  • Gebetsanliegen im August 2014

    Pater Lawrence Kimaere ist Studentenseelsorger der Universität in Port Moresby (Papua-Neuguinea) und möchte junge Leute dabei unterstützen, ihren eigenen Weg zu finden. Dabei war die kleine Welt der Universität dem engagierten Priester zu wenig. Er wollte, dass die Studenten ihre Talente zum Wohle anderer außerhalb des Campus einbringen.

    ... mehr lesen

  • Gebetsanliegen im Juli 2014

    19 Millionen Menschen leben mittlerweile im Großraum von Manial. Meist ist ihr Alltag ein Kampf um Gelegenheitsjobs und ein paar Meter Wohnraum. Es gibt ungezählte Familien, die auf der Straße leben und als Müllsammler kaum das Nötigste zum Leben verdienen. Im Stadtteil Malate leben besonders viele heimatlose Familien.

    ... mehr lesen

  • Gebetsanliegen im Juni 2014

    Der Bürgerkrieg in Syrien hat verheerende Folgen für die Menschen. Laut UN-Angaben kamen in Jordanien bis Ende August 2013 insgesamt 515.000 Menschen aus Syrien unter, im Libanon waren 716.000 Flüchtlinge registriert.

    ... mehr lesen

  • Gebetsanliegen im Mai 2014

    In zahlreichen missio-Partnerländern sind Priester, Schwestern und Katechisten tagtäglich konfrontiert mit struktureller Ungerechtigkeit, Unterdrückung, mit Gewalt und bitterer Armut. Wir unterstützen Ausbildungs-Stätten für Psychotherapeuten, die auf kirchliche Mitarbeiter in schwierigen Lebenssituationen spezialisiert sind.

    ... mehr lesen

  • Gebetsanliegen im April 2014

    Die schnelle Welt der Mobiltelefone hat eine dunkle, blutige Seite. Rebellengruppen im Ostkongo eroberten dafür Coltanminen und verkaufen illegal das seltene Erz, das für die Herstellung von Handys benötigt wird. Die Bevölkerung wird deshalb brutal vertrieben.

    ... mehr lesen

  • Gebetsanliegen im März 2014

    Mosambik ist auch eines der ersten afrikanischen Länder, das ein Strategiepapier zur Armutsbekämpfung verabschiedet hat. Einen großen Beitrag dazu leistet die katholische Kirche, der etwa 20 Prozent der Mosambikaner angehören.

    ... mehr lesen

  • Gebetsanliegen im Februar 2014

    Viele denken, dass Lepra eine längst ausgestorbene Krankheit ist, doch in China erkranken noch viele Menschen an dieser Infektion. Der Salesianer Roberto Tonetto hat sich die Sorge um Leprakranken zur Aufgabe gemacht und kümmert sich mit zwei Ärztinnen und sechs Schwestern um die rund 2.000 Kranken in 44 südchinesischen Dörfern.

    ... mehr lesen

  • Gebetsanliegen im Januar 2014

    In Gorom-Gorom (Burkina Faso) am Rande der Sahelzone arbeitet Pascaline Sanou in einem Waisenhaus. Dort lernt sie, was es bedeutet, sich ganz und gar in den Dienst der Armen und Schwachen zu stellen.

    ... mehr lesen

© 2009-2017 missio Aachen