Subnavigation und Schnelleinstieg

» Kollektenaufruf und -termine » Bausteine für den Gottesdienst » Afrikatag 2018 » Afrikatag 2017 » Reportage

Ihr Kontakt zu missio

Unsere Servicezeiten ,
Mo.-Do. 8-17 Uhr Fr. 8-13 Uhr

Goethestr. 43 , 52064 Aachen

Tel.:
0800 / 38 38 393
Kontaktformular:
zum Kontaktformular
Wir bauen ein Haus für Alle Solidarität mit bedrängten Christen Glauben teilen. Weltweit. Aktion Schutzengel - Für Familien in Not. Weltweit.

Projektauswahl

Filterkriterien
.
missio im Web 2.0: Facebook, Twitter, Google+, Youtube, Instagram, Blog » Twitter » Instagram » Youtube » Blog » Google+ » Facebook

Inhalt

Perlen des Lichts

Gebetsanliegen im September 2015 für Nepal

© A.Pohl / missio

Herr, du hast uns wunderbar und vollkommen geschaffen.

Bewahre uns davor, dass andere Menschen unsere Körper, unsere Seelen oder Rechte verstümmeln.

Heile die Wunden, die wir anderen geschlagen haben.

Bildung erreicht auch die Bergdörfer

Das Volk der Chepang lebt in den Bergen Nepals, in abgelegenen Hochtälern, fernab von den Errungenschaften der heutigen Zeit. Die Vorfahren dieses Stammes waren Nomaden. Nun ist das Bergvolk sesshaft und bebaut mit unendlicher Mühe winzige Äcker, die es in Terrassenform dem Berg abgetrotzt hat. Es gibt keinen Strom, der Tag wird vom Lauf der Sonne bestimmt. Sie stellen alles, was sie brauchen, mit archaischen Mitteln her. Es ist ein hartes und karges Leben und so gehören sie zu den ärmsten Bewohnern Nepals.

Die Ordensgemeinschaft „Little Flower Society“ hat sich in dieser Region niedergelassen, um vor allem die Kinder auf ein Leben in der heutigen Zeit vorzubereiten. Sie sollen eine Chance auf Bildung bekommen, denn bisher gibt es nur wenige Grundschulen in den Dörfern. Die Chepang sind überwiegend Analphabeten, ihre Kinder gehen oft nur bis zur dritten Klasse in die Schule, wobei es keine allgemeinen Unterrichtspläne gibt und der Unterricht oft mangelhaft ist. Nach der Grundschule brechen 70 Prozent der Kinder die Schule ab, denn für einen Schulbesuch in der Stadt fehlt es den Familien an Geld.

Die Chancenlosigkeit der Chepang-Kinder hat die katholische Kirche so bewegt, dass sie für sie eine Schule errichtet hat. Hier haben 360 Kinder Platz, in zwölf Klassenzimmern, einem Physik-, einem Chemie- und einem Biologieraum. Da die Kinder in der Regel einen Tagesmarsch von der Schule entfernt wohnen, sollen sie hier auch übernachten können. Leider kann die Schule aus Platzgründen pro Familie nur ein Kind aufnehmen, dabei bekommen die Mädchen aber die gleichen Chancen wie ihre Brüder.

Unterstützen Sie unsere Projekte in Nepal! Hier eine Auswahl:

  • Nepal

    Nepal: Kampf gegen Frauenhandel

    missio möchte in Zusammenarbeit mit dem Päpstlichen Missionswerk der Frauen die Seminare und die Ausbildung ihrer Leiter ermöglichen. Die Caritas Nepal hat dazu einen Zuschuss von 12.700 Euro beantragt. Bitte helfen Sie, die Ausbeutung nepalesischer Frauen zu verhindern.

    ... mehr lesen

  • Nepal

    Wiederaufbau nach dem Erdbeben

    Nach dem schlimmen Erdbeben erhalten besonders bedürftige Familien Hilfe zum Wiederaufbau ihrer Häuser. Alleinstehende Frauen und Kinder bekommen wichtige Hilfen zum Lebensunterhalt. missio möchte zusammen mit Ihnen dieses Projekt mit 290.000 Euro fördern. Bitte helfen Sie dabei!

    ... mehr lesen

© 2009-2017 missio Aachen