Subnavigation und Schnelleinstieg

Ihr Kontakt zu missio

Unsere Servicezeiten ,
Mo.-Do. 8-17 Uhr Fr. 8-13 Uhr

Goethestr. 43 , 52064 Aachen

Tel.:
0800 / 38 38 393
Kontaktformular:
zum Kontaktformular
Weltmissionssonntag 2017: Navigationselement » Liturgische Hilfen » Gäste » Filme & Reportagen » Downloads » Sonntag der Weltmission » Spenden & Projekte » Aktionen für die Gemeinde » Burkina Faso
Wir bauen ein Haus für Alle Solidarität mit bedrängten Christen Glauben teilen. Weltweit. Aktion Schutzengel - Für Familien in Not. Weltweit.

Projektauswahl

Filterkriterien
.
missio im Web 2.0: Facebook, Twitter, Google+, Youtube, Instagram, Blog » Twitter » Instagram » Youtube » Blog » Google+ » Facebook

Inhalt

Perlen des Lichts

Gebetsanliegen im November 2015 für Vietnam

© Frank Kraus / missio

Singt dem Herrn ein neues Lied, niemand soll’s euch wehren.

Danke, Herr, dass ich frei meine Stimme erheben kann, gegen das Unrecht und zu deinem Lob.

Verkündet sein Heil von Tag zu Tag

Offiziell ist die Republik Vietnam noch immer sozialistisch. Sie hat aber in den letzten Jahren beachtliche Fortschritte auf dem Gebiet der Wirtschaft gemacht. Dennoch wird das Leben der meisten Vietnamesen auch weiterhin von deprimierender Armut bestimmt. Über 80 Prozent der Bevölkerung sind Landbewohner, die unterhalb der Armutsgrenze leben.

Die katholische Kirche des Landes versteht sich seit Beginn ihrer Missionsarbeit in Vietnam als Armenkirche. Und dies nicht nur für die rund acht Millionen Katholiken, sondern für alle Vietnamesen. Sie hat jedoch keinen leichten Stand, denn sie ist dem strengen kommunistischen Regime ein Dorn im Auge. Um ihren Glauben leben zu können, nehmen viele Christen Demütigungen und Schikanen in Kauf. Auch das kirchliche Personal ist ständig solchen Schikanen ausgesetzt.

Vor allem die Region um Hanoi und die dortige Kirche haben während des Vietnam-Krieges und unter der folgenden kommunistischen Herrschaft gelitten. Kirchliche Einrichtungen wurden zerstört, viele flohen in den Süden oder ins Ausland, so dass es bis heute nur wenig ausgebildetes kirchliches Personal gibt. Kirchliche Architektur, Kunst und Gottesdienst sind noch wenig einheimisch geworden. Dabei spielt die Musik eine große Rolle, damit der Glaube wirklich im Land verwurzelt wird und die Menschen mit ihrer eigenen Tradition verbindet.

Darum hat die Diözese Hanoi ein Projekt ins Leben gerufen, um die Kirchenmusik auch in den Gemeinden zu fördern. Pfarrmitglieder, Seminaristen und Jugendgruppen können sich durch Kurse in Chormusik, Stimmbildung und Keyboard-Unterricht fortbilden lassen. Ihr späterer Einsatz ist wichtig, um der Kirche im Land einen heimischen, vietnamesischen Klang zu verleihen.

Unterstützen Sie unsere Projekte in Vietnam! Hier eine Auswahl:

  • Vietnam

    Frauen und Familien stärken

    missio möchte zusammen mit Ihnen dieses Bildungsprojekt mit 41.700 Euro fördern. Helfen Sie mit, Frauen und Familien in Vietnam auf ihrem Weg in eine bessere Zukunft zu begleiten und ihre Rechte zu schützen.

    ... mehr lesen

© 2009-2017 missio Aachen