Subnavigation und Schnelleinstieg

Ihr Kontakt zu missio

Unsere Servicezeiten ,
Mo.-Do. 8-17 Uhr Fr. 8-13 Uhr

Goethestr. 43 , 52064 Aachen

Tel.:
0800 / 38 38 393
Kontaktformular:
zum Kontaktformular
Weltmissionssonntag 2017: Navigationselement » Liturgische Hilfen » Gäste » Filme & Reportagen » Downloads » Sonntag der Weltmission » Spenden & Projekte » Aktionen für die Gemeinde » Burkina Faso
Wir bauen ein Haus für Alle Solidarität mit bedrängten Christen Glauben teilen. Weltweit. Aktion Schutzengel - Für Familien in Not. Weltweit.

Projektauswahl

Filterkriterien
.
missio im Web 2.0: Facebook, Twitter, Google+, Youtube, Instagram, Blog » Twitter » Instagram » Youtube » Blog » Google+ » Facebook

Inhalt

Perlen des Lichts

Gebetsanliegen im September 2017 für Papua-Neuguinea

© Hartmut Schwarzbach / missio

Gottes Wort geht auf Sendung

Papua-Neuguinea, der drittgrößte Inselstaat der Welt, umfasst mehr als 600 Inseln im Pazifischen Ozean. 85 Prozent der 6,3 Millionen Einwohner leben in ländlichen Regionen, meist von dem, was die Frauen in ihren Gärten anbauen. Das Land hat in den vergangenen Jahren eine rasante Entwicklung durchgemacht, doch viele Menschen – vor allem im Hochland – leben noch ganz traditionell von der Landwirtschaft oder der Jagd. Obwohl Bildung bei den Kirchen immer schon eine große Rolle spielte, kann etwa ein Drittel der Erwachsenen weder lesen noch schreiben.

Die Kirche setzt daher verstärkt auf Rundfunkarbeit, um die Menschen überall im Land zu erreichen. Denn in der Spannung zwischen Tradition und Moderne wachsen die Probleme im Land: Würde der Frau, Zerfall der Familien, Gewalt, Landenteignung … Eltern wissen nicht mehr, wie sie ihre Kinder erziehen sollen und Kinder haben keinen Respekt mehr vor ihren Eltern. Wer ist da noch Vorbild für die Jugend und zeigt ihr Perspektiven auf?

Die katholische Kirche kann hier mit ihren Programmen wegweisend sein, hat aber zu wenig Personal, um wirklich flächendeckend zu arbeiten. Um die Menschen besser zu erreichen, werden Ordensleute und Laien im richtigen Gebrauch der sozialen Medien geschult. In Workshops lernen sie z.B. die Welt der modernen Kommunikation besser zu verstehen, Radiosendungen zu moderieren und für ihre Jugend- oder Frauen-Programme zu nutzen.

Gebet

Herr, dein Wort sollen wir bis an die Grenzen der Erde tragen.

Danke, dass es überall Orientierung und Halt sein kann in einer sich rasant verändernden Zeit.

Danke dafür, dass du in jeder Zeit und jeder Sprache für jeden Menschen der „Vater unser“ bist.

Unterstützen Sie unsere Projekte in Papua-Neuguinea! Hier eine Auswahl:

Diese Seite erreichen Sie auch über die Kurzadresse
arrowmissio-hilft.de/pdl0917arrow

© 2009-2017 missio Aachen