Subnavigation und Schnelleinstieg

Ihre Ansprechpartnerin

Angela Mispagel ,
Leiterin Referat Projekte & Partnerschaften

Tel.:
+49 (0)241 / 7507-333
Kontaktformular:
zum Kontaktformular

Ihre Ansprechpartnerin

Uta Arendt ,
Sachbearbeitung im Referat Projekte & Partnerschaften

Tel.:
+49 (0)241 / 7507-535
Kontaktformular:
zum Kontaktformular

Ihre Ansprechpartnerin

Birgit Leclerc ,
Sachbearbeitung im Referat Projekte & Partnerschaften

Tel.:
+49 (0)241 / 7507-535
Kontaktformular:
zum Kontaktformular

Ihre Ansprechpartnerin

Petra Gessenich ,
Sachbearbeitung im Referat Projekte & Partnerschaften

Tel.:
+49 (0)241 / 7507-535
Kontaktformular:
zum Kontaktformular

Ihre Ansprechpartnerin

Sylvia Plettenberg ,
Sachbearbeitung im Referat Projekte & Partnerschaften

Tel.:
+49 (0)241 / 7507-535
Kontaktformular:
zum Kontaktformular

Ihre Ansprechpartnerin

Vera Schaffmann ,
Sachbearbeitung im Referat Projekte & Partnerschaften

Goethestr. 43 , 52064 Aachen

Tel.:
+49 (0)241 / 7507-535
Kontaktformular:
zum Kontaktformular

Ihre Ansprechpartnerin

Katrin Scherb ,
Sachbearbeitung im Referat Projekte & Partnerschaften

Tel.:
+49 (0)241 / 7507-535
Kontaktformular:
zum Kontaktformular

Inhalt

Tansania

Katechisten werden benötigt

© Angela Mispagel / missio

Die Erzdiözese Songea möchte 74 junge Männer und Frauen zu KatechistInnen ausbilden lassen. Der zukünftige Dienst dieser Katechisten ist sehr wichtig: Sie stehen Alten, Kranken und Sterbenden bei. Gottesdienste werden von ihnen vorbereitet und Kleine Christliche Gemeinschaften betreut. Sie geben Katechese Stunden in der Pfarre und lehren die Kinder in den Schulen. Sie sind die „rechte Hand“ des Pfarrers und das Rückgrat der Pfarrei. Ohne Menschen wie sie könnte das Gemeindeleben nicht aufrecht erhalten werden.

Die Erzdiözese Songea liegt im Süden Tansanias. Die Region ist ländlich geprägt und insgesamt wenig entwickelt. Gut die Hälfte der Bevölkerung ist katholisch.

Katechistenschule mit Tradition

In der Erzdiözese gibt es eine Katechistenschule, die schon 1945 von den Benediktinern von Ottilien gegründet wurde und ist damit die älteste Ausbildungsstätte für Katechisten im Land. Die Kandidatinnen und Kandidaten, die in der Regel zwischen 18 und 25 Jahre alt sind, kommen meist aus ärmeren Familien der ländlichen Regionen des Erzbistums. Die katechetische Ausbildung erstreckt sich über einen Zeitraum von drei Jahren in einer rollierenden Abfolge. Die Aufnahme der meist unverheirateten jungen Bewerberinnen und Bewerber, die in der Mehrzahl nur einen Primarschulabschluss haben, wird über einen schriftlichen und mündlichen Eingangstest geregelt. Die weiblichen Kursteilnehmer sind in der Mehrzahl. Die Kursgebühren, die von den Familien der Kandidatinnen und Kandidaten getragen werden, müssen entsprechend niedrig gehalten werden. Bei der Finanzierung des Defizits ist das Erzbistum allein überfordert und bittet deshalb um finanzielle Unterstützung.

Qualifiziertes Lehrpersonal

Das Bistum Songea möchte 74 Personen, verteilt auf drei Jahrgänge, ausbilden. Der Lehrplan des Institutes „CTC“ entspricht dem von der tansanischen Bischofskonferenz approbierten Curriculum und umfasst 15 Fächer, darunter Katechetik, Methodik und Didaktik, Bibelkunde, Liturgik, Kirchengeschichte und Pastoralpsychologie aber auch Fächer wie Mathematik, Musik, Englisch und Kisuaheli (die Landessprache). Zum fest angestellten Lehrpersonal, welches für diese Aufgaben extra qualifiziert wurde, gehören eine Benediktinerschwester, drei Katechisten und ein Priester. Hinzu kommen zusätzlich zwei Gastdozenten. Die Zahl der Lehrer soll im Projektzeitraum auf neun vergrößert werden. Hinzu kommen vier Hausangestellte, wie z.Bsp. der Koch.

Die Arbeit der Katechisten ist sehr angesehen und von hohem Nutzen für die Kirche in Tansania. Die Menschen brauchen den Beistand der Katechisten. missio möchte zusammen mit Ihnen dieses Projekt für weitere zwei Jahre mit 30.000 Euro fördern. Bitte helfen Sie dabei!

Downloads

Projektbeschreibung (PDF, 0.16 MB)
Icon: PDF
© 2009-2017 missio Aachen