Subnavigation und Schnelleinstieg

Ihre Ansprechpartnerin

Angela Mispagel ,
Leiterin Referat Projekte & Partnerschaften

Tel.:
+49 (0)241 / 7507-333
Kontaktformular:
zum Kontaktformular

Ihre Ansprechpartnerin

Uta Arendt ,
Sachbearbeitung im Referat Projekte & Partnerschaften

Tel.:
+49 (0)241 / 7507-535
Kontaktformular:
zum Kontaktformular

Ihre Ansprechpartnerin

Birgit Leclerc ,
Sachbearbeitung im Referat Projekte & Partnerschaften

Tel.:
+49 (0)241 / 7507-535
Kontaktformular:
zum Kontaktformular

Ihre Ansprechpartnerin

Petra Gessenich ,
Sachbearbeitung im Referat Projekte & Partnerschaften

Tel.:
+49 (0)241 / 7507-535
Kontaktformular:
zum Kontaktformular

Ihre Ansprechpartnerin

Sylvia Plettenberg ,
Sachbearbeitung im Referat Projekte & Partnerschaften

Tel.:
+49 (0)241 / 7507-535
Kontaktformular:
zum Kontaktformular

Ihre Ansprechpartnerin

Vera Schaffmann ,
Sachbearbeitung im Referat Projekte & Partnerschaften

Goethestr. 43 , 52064 Aachen

Tel.:
+49 (0)241 / 7507-535
Kontaktformular:
zum Kontaktformular

Ihre Ansprechpartnerin

Katrin Scherb ,
Sachbearbeitung im Referat Projekte & Partnerschaften

Tel.:
+49 (0)241 / 7507-535
Kontaktformular:
zum Kontaktformular

Inhalt

Vietnam

Frauen und Familien stärken

© Hartmut Schwarzbach / missio

Die sozialistische Republik Vietnam ist eine Gesellschaft im Wandel. Viele Menschen sind verunsichert angesichts der rapiden wirtschaftlichen und sozialen Veränderungen. Traditionelle Familienstrukturen geraten immer mehr in Auflösung. In der Diözese Bac Ninh im armen Norden des Landes will missio besonders Frauen und Mütter stärken und ihre Grundrechte schützen.

Der ökonomische Druck zwingt immer mehr Frauen und Männer, in den Städten oder im Ausland nach Arbeit zu suchen. Besonders junge, gut ausgebildete Frauen sind zerrissen zwischen den beruflichen Anforderungen und der Mehrfachbelastung. Männer, die ihre Familien nicht ernähren können und als „Hausmänner“ die Erziehungs- und Pflegepflichten übernehmen, sind auf ihre neue Rolle schlecht vorbereitet und geraten nicht selten in eine tiefe Identitäts- und Selbstwertkrise. Häusliche Gewalt ist ein großes Problem.

Familien in der Krise

Den Folgen des aus den Fugen geratenen Systems „Familie“ will die Diözese Bac Ninh mit Programmen begegnen, die sich zuerst an Frauen richten. Später sollen Ehemänner, Väter und Großeltern mit einbezogen werden. Die Diözese liegt im Norden Vietnams und damit dem ärmsten und bedürftigsten Landesteil. Die 132.000 Katholiken unter acht Millionen Einwohnern leiden wegen ihres Glaubens zusätzlich unter staatlichen Schikanen. missio stellt sich nun der Herausforderung und hilft Frauen und Müttern durch Bildung, ihr Leben gleichberechtigt zu meistern und dem gesellschaftlichen Wandel ein menschliches Gesicht zu geben.

Zusammenhalt fördern

Das Projekt stärkt nicht nur den familiären Zusammenhalt, sondern auch die Rechte der Frauen und ihr Selbstbewusstsein. Geplant sind mehrtägige Kurse in den Pfarreien zu Themen wie Kindererziehung, Gewalt in der Familie, Konfliktlösung und Sexualkunde. Weitere Programme unterstützen und fördern ganz gezielt Frauenführungskräfte.

Menschenrechte schützen

Die Fortbildungen helfen den Teilnehmerinnen nicht nur, ihren Alltag aus der Tiefe ihres Glaubens heraus besser zu bewältigen und ihre Rechte zu schützen. Sie nehmen ihr Wissen auch mit in ihre Familien und werden so zum Motor für Gleichberechtigung und positive Veränderungen in ihrer Heimat.

missio möchte zusammen mit Ihnen dieses Bildungsprojekt mit 41.700 Euro fördern. Helfen Sie mit, Frauen und Familien in Vietnam auf ihrem Weg in eine bessere Zukunft zu begleiten und ihre Rechte zu schützen.

Downloads

Projektbeschreibung (PDF, 1.14 MB)
Icon: PDF
© 2009-2017 missio Aachen