Subnavigation und Schnelleinstieg

Ihre Ansprechpartnerin

Angela Mispagel ,
Leiterin Referat Projekte & Partnerschaften

Tel.:
+49 (0)241 / 7507-333
Kontaktformular:
zum Kontaktformular

Ihre Ansprechpartnerin

Uta Arendt ,
Sachbearbeitung im Referat Projekte & Partnerschaften

Tel.:
+49 (0)241 / 7507-535
Kontaktformular:
zum Kontaktformular

Ihre Ansprechpartnerin

Birgit Leclerc ,
Sachbearbeitung im Referat Projekte & Partnerschaften

Tel.:
+49 (0)241 / 75 07 - 353
Kontaktformular:
zum Kontaktformular

Ihre Ansprechpartnerin

Petra Gessenich ,
Sachbearbeitung im Referat Projekte & Partnerschaften

Tel.:
+49 (0)241 / 7507-535
Kontaktformular:
zum Kontaktformular

Ihre Ansprechpartnerin

Sylvia Plettenberg ,
Sachbearbeitung im Referat Projekte & Partnerschaften

Tel.:
+49 (0)241 / 7507-535
Kontaktformular:
zum Kontaktformular

Ihre Ansprechpartnerin

Vera Schaffmann ,
Sachbearbeitung im Referat Projekte & Partnerschaften

Goethestr. 43 , 52064 Aachen

Tel.:
+49 (0)241 / 7507-535
Kontaktformular:
zum Kontaktformular

Ihre Ansprechpartnerin

Katrin Scherb ,
Sachbearbeitung im Referat Projekte & Partnerschaften

Tel.:
+49 (0)241 / 7507-535
Kontaktformular:
zum Kontaktformular

Inhalt

Tansania

Sicheres Wohnheim für Azubi-Mädchen

© Projektpartner

Zwar sind sie Krieg und Elend in ihrer Heimat entkommen, aber die Lebenssituation von sudanesischen Flüchtlingen in Ägypten ist dramatisch. Sie haben keinerlei Chance auf Integration in die ägyptische Gesellschaft, im Gegenteil. Nur die Kirche steht an ihrer Seite, will mit Alphabetisierungs- und Sprachprogrammen helfen.

Bei den Mönchen von Ndanda, die zu den Missionsbenediktinern von St. Ottilien gehören, lernen kontinuierlich fast 180 junge Menschen einen Beruf. Sie werden zu Automechanikern, Schweißern, Installateuren, Schreinern, Steinmetzen, Maurern, Elektrikern, Druckern, IT- und Bürokräften ausgebildet. Für junge Frauen, die zunehmend in „typische“ Männerberufe streben, gibt es zurzeit 40 Lehrstellen. Damit leistet das Ausbildungszentrum auch einen Beitrag zur Gleichstellung der Frau in Familie und Gesellschaft in Tansania.

Frauen sind Übergriffen ausgesetzt

Während es für Jungen auf dem Klostergelände längst einen Übernachtungsraum gibt, müssen sich die jungen Frauen oft bei Fremden zur Miete einquartieren und sind dort Übergriffen schutzlos ausgeliefert.

Sicheres Heim auf dem Klosterhof

Deshalb planen die Mönche nun ein Wohnheim mit 15 Mehrbettzimmern und Gemeinschaftsräumen, das 45 jungen Frauen Platz bietet. Das Haus soll umweltverträglich mit Lehmziegeln gebaut werden und Solarzellen bekommen, die das Brauchwasser erwärmen. Den Bau des Wohnheims übernehmen Mitarbeiter des klösterlichen Bauhofs mit den Auszubildenden. So können sie nicht nur Lerninhalte praktisch umsetzen – das Projekt stärkt auch die Gemeinschaft.

  • 2.430 Euro kostet ein Quadratmeter
  • 3.430 Euro der Transport der Baumaterialien
  • 7.270 Euro die Elektroinstallation
  • 10.000 Euro die Wasseranschlüsse u. Klempnerarbeiten

Ihre Spende hilft, junge Frauen in Tansania auszubilden und ihre Stellung in Familie und Gesellschaft zu stärken. Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung.

Downloads

Projektbeschreibung (PDF, 0.24 MB)
Icon: PDF
© 2009-2018 missio Aachen