Subnavigation und Schnelleinstieg

Ihre Ansprechpartnerin

Angela Mispagel ,
Leiterin Referat Projekte & Partnerschaften

Tel.:
+49 (0)241 / 7507-333
Kontaktformular:
zum Kontaktformular

Ihre Ansprechpartnerin

Uta Arendt ,
Sachbearbeitung im Referat Projekte & Partnerschaften

Tel.:
+49 (0)241 / 7507-535
Kontaktformular:
zum Kontaktformular

Ihre Ansprechpartnerin

Birgit Leclerc ,
Sachbearbeitung im Referat Projekte & Partnerschaften

Tel.:
+49 (0)241 / 75 07 - 353
Kontaktformular:
zum Kontaktformular

Ihre Ansprechpartnerin

Petra Gessenich ,
Sachbearbeitung im Referat Projekte & Partnerschaften

Tel.:
+49 (0)241 / 7507-535
Kontaktformular:
zum Kontaktformular

Ihre Ansprechpartnerin

Sylvia Plettenberg ,
Sachbearbeitung im Referat Projekte & Partnerschaften

Tel.:
+49 (0)241 / 7507-535
Kontaktformular:
zum Kontaktformular

Ihre Ansprechpartnerin

Vera Schaffmann ,
Sachbearbeitung im Referat Projekte & Partnerschaften

Goethestr. 43 , 52064 Aachen

Tel.:
+49 (0)241 / 7507-535
Kontaktformular:
zum Kontaktformular

Ihre Ansprechpartnerin

Katrin Scherb ,
Sachbearbeitung im Referat Projekte & Partnerschaften

Tel.:
+49 (0)241 / 7507-535
Kontaktformular:
zum Kontaktformular

Inhalt

Indien

Besser vernetzt - besser helfen

© Projektpartner

Die neun Kommissionen im ärmeren Teil der indischen Diözese Aizawl leisten wichtige Arbeit: für Frauen, Jugendliche, Familien, Hausangestellte, Arbeiter, Priester und Ordensleute. Doch ohne fremde Unterstützung kann die Diözese die vielfältigen Angebote und Seminare nicht durchführen. Sie ist dringend auf Hilfe angewiesen.

Die Diözese Aizawl im Nordosten Indiens besteht aus zwei sehr unterschiedlichen Gebieten: dem Bundesstaat Mizoram, in dem die Kirche ihre Aktivitäten zukünftig selbst finanzieren kann und der Barack Valley Region. Diese ist sehr arm. Die Alphabetisierungsrate liegt bei 73 Prozent, die Gesundheitsversorgung ist mangelhaft, die Bevölkerung lebt in größter Armut. Aus eigener Kraft kann dieser Teil der Diözese die pastorale Arbeit nicht stemmen.

Netzwerkarbeit der Diözese stärken

Es geht um Aktivitäten der neun Diözesan-Kommissionen, darunter der Kommissionen für Frauen, Jugend, Familie, Evangelisation, Bibel sowie Frieden und Gerechtigkeit. Mitglieder Kleiner Christlicher Gemeinschaften sollen Mittel erhalten, um soziale Projekte in ihren Dörfern durchführen zu können. Außerdem ist geplant, Hausangestellte besser zu unterstützen und über ihre Rechte aufzuklären. Es sollen Seminare zu Menschenrechten stattfinden, zu Erziehung und zur Vermeidung von sexuellem Missbrauch.

Menschen spirituell weiterbilden

Neben Programmen, die Männern und Frauen eine Ausbildung als Schreiner, Gärtner oder Schneider ermöglichen, sind auch Ehevorbereitungskurse und Camps zur Förderung von Berufungen vorgesehen. Sie sollen die Spiritualität der Gemeindemitglieder stärken.

  • 33 Euro kostet die Ausbildung eines Sonntaggschullehrers
  • 425 Euro im Jahr werden für die Fahrtkosten von drei Koordinatoren benötigt
  • 12.300 Euro kostet der dringend benötigte Jeep

Ihre Spende hilft der Diözese Aizawl, besser für die Menschen da zu sein. Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung.

Downloads

Projektbeschreibung (PDF, 0.26 MB)
Icon: PDF
© 2009-2018 missio Aachen