Subnavigation und Schnelleinstieg

Ihre Ansprechpartnerin

Angela Mispagel ,
Leiterin Referat Projekte & Partnerschaften

Tel.:
+49 (0)241 / 7507-333
Kontaktformular:
zum Kontaktformular

Ihre Ansprechpartnerin

Uta Arendt ,
Sachbearbeitung im Referat Projekte & Partnerschaften

Tel.:
+49 (0)241 / 7507-535
Kontaktformular:
zum Kontaktformular

Ihre Ansprechpartnerin

Birgit Leclerc ,
Sachbearbeitung im Referat Projekte & Partnerschaften

Tel.:
+49 (0)241 / 75 07 - 353
Kontaktformular:
zum Kontaktformular

Ihre Ansprechpartnerin

Petra Gessenich ,
Sachbearbeitung im Referat Projekte & Partnerschaften

Tel.:
+49 (0)241 / 7507-535
Kontaktformular:
zum Kontaktformular

Ihre Ansprechpartnerin

Sylvia Plettenberg ,
Sachbearbeitung im Referat Projekte & Partnerschaften

Tel.:
+49 (0)241 / 7507-535
Kontaktformular:
zum Kontaktformular

Ihre Ansprechpartnerin

Vera Schaffmann ,
Sachbearbeitung im Referat Projekte & Partnerschaften

Goethestr. 43 , 52064 Aachen

Tel.:
+49 (0)241 / 7507-535
Kontaktformular:
zum Kontaktformular

Ihre Ansprechpartnerin

Katrin Scherb ,
Sachbearbeitung im Referat Projekte & Partnerschaften

Tel.:
+49 (0)241 / 7507-535
Kontaktformular:
zum Kontaktformular

Inhalt

Indien

Wasser für die Novizinnen

© Schwarzbach

Orissa gehört zu den rückständigsten Staaten Indiens. Durch das tropische Klima herrscht vor allem im Sommer oft Wasserknappheit, die Temperaturen können bis zu 48 Grad Celsius steigen. Die Ordensgemeinschaft der Dienerinnen Mariens will deshalb für sein Noviziat Ashaniketan eine Regenwasseraufbereitungsanlage bauen.

Im Noviziat Ashaniketan bilden die Dienerinnen Mariens derzeit 25 Novizinnen und zehn Kandidatinnen aus. Sie sollen einmal die Arbeit der indischen Schwesterngemeinschaft unterstützen, der bisher 226 Schwestern in 16 indischen Diözesen angehören. Auf das Trinkwasser aus der Anlage soll aber ebenso die lokale Bevölkerung zugreifen können.

Ökologisch orientiertes Noviziat

Mit Schwester Prabha hat die Ordensgemeinschaft eine ökologisch engagierte Novizenmeisterin. Sie hat bereits eine Baumpflanzungsaktion durchgeführt und möchte jetzt die Regenwasseraufbereitungsanlage bauen, die auch von den ansässigen Familien genutzt werden kann.

Anwohner unterstützen das Projekt

Das Noviziat der Dienerinnen Mariens liegt in der Diözese Sambalpur. Dort ist nur etwa ein Prozent der Bevölkerung katholisch. Die meisten Katholiken sind Dalits, “Unberührbare”, und gehören somit der untersten Kaste und ärmsten Bevölkerungsschicht Indiens an. Besonders bemerkenswert ist, dass die Bewohner im Umfeld des Noviziats das Projekt zum Bau einer Trinkwasser-anlage mit einer Unterschriftenliste unterstützt haben. missio unterstützt die Arbeit der Kirche in den am wenigsten entwickelten Regionen Indiens mit Vorrang. Das gilt vor allem für Projekte, die – wie bei diesem Anliegen – das spirituelle, soziale und ökologische Engagement der Kirche verbinden.

•10.800 Euro kostet ein Wassertank mit Filter und Leitungen einschließlich Installation

Ihre Spende ermöglicht den Bau eines Trinkwassertanks für das Noviziat der Dienerinnen Mariens in Indien. Er kommt auch der lokalen Bevölkerung zugute. Herzlichen Dank für Ihre Hilfe!

Downloads

Projektbeschreibung (PDF, 0.29 MB)
Icon: PDF
© 2009-2018 missio Aachen