Sie haben Javascript deaktiviert. Möglicherweise stehen Ihnen dadurch einige Features nicht zur Verfügung. Bitte aktivieren Sie Javascript.

Subnavigation und Schnelleinstieg

Ihre Ansprechpartnerin

Angela Mispagel ,
Leiterin Referat Projekte & Partnerschaften

Tel.:
+49 (0)241 / 7507-333
Kontaktformular:
zum Kontaktformular

Ihre Ansprechpartnerin

Uta Arendt ,
Sachbearbeitung im Referat Projekte & Partnerschaften

Tel.:
+49 (0)241 / 7507-535
Kontaktformular:
zum Kontaktformular

Ihre Ansprechpartnerin

Birgit Leclerc ,
Sachbearbeitung im Referat Projekte & Partnerschaften

Tel.:
+49 (0)241 / 7507-535
Kontaktformular:
zum Kontaktformular

Ihre Ansprechpartnerin

Petra Gessenich ,
Sachbearbeitung im Referat Projekte & Partnerschaften

Tel.:
+49 (0)241 / 7507-535
Kontaktformular:
zum Kontaktformular

Ihre Ansprechpartnerin

Sylvia Plettenberg ,
Sachbearbeitung im Referat Projekte & Partnerschaften

Tel.:
+49 (0)241 / 7507-535
Kontaktformular:
zum Kontaktformular

Ihre Ansprechpartnerin

Vera Schaffmann ,
Sachbearbeitung im Referat Projekte & Partnerschaften

Goethestr. 43 , 52064 Aachen

Tel.:
+49 (0)241 / 7507-535
Kontaktformular:
zum Kontaktformular

Ihre Ansprechpartnerin

Katrin Scherb ,
Sachbearbeitung im Referat Projekte & Partnerschaften

Tel.:
+49 (0)241 / 7507-535
Kontaktformular:
zum Kontaktformular

Inhalt

© Fritz Stark / missio

Pastoral

Die katholische Kirche in Afrika, Asien und Ozeanien wächst rasant. Allein zwischen 2005 und 2012 ist die Zahl der Katholiken in diesen Kontinenten um 64,6 Millionen auf rund 393 Millionen Gläubige angewachsen. Dadurch steigt der Bedarf an Projektmitteln für pastorale Aufgaben kontinuierlich. Weil ihre Heimatländer wirtschaftlich schwach sind oder Christen dort als Minderheit leben, sind viele missio-Partner kaum in der Lage, ihre Pastoral aus eigener Kraft zu finanzieren.

Deshalb werden bevorzugt Projekte für diejenigen gefördert, die kaum das Nötigste zum Leben haben, Flüchtlinge sind oder am Rand der Gesellschaft leben müssen. Gleichzeitig unterstützt missio seine Partner in Afrika, Asien und Ozeanien dabei, Pastoralpläne gemeinsam mit den Gläubigen und Akteuren der Ortskirche zu entwickeln. So können sie ihre pastorale Arbeit mittel- und langfristig besser steuern.

.

Irak: Hilfe für Binnenflüchtlinge

Mehr als drei Millionen Menschen im Irak sind auf der Flucht, unter ihnen 130 000 Christen – mehr als die Hälfte derer, die von den einst einer Million Christen im Land geblieben sind. Ein von missio gefördertes Programm will Perspektiven für ein friedliches Miteinander schaffen.

mehr lesen
.

Ägypten: Wertevermittlung durch Bildung

Auch Jahre nach der Revolution bleiben die wirtschaftliche Lage in Ägypten schwierig und Freiheiten und Entwicklungsmöglichkeiten vieler Menschen eingeschränkt. Initiativen, die auf Versöhnung und Dialog statt auf Gewalt und Hass setzen, werden dringend gebraucht. missio unterstützt ein Programm, in dem 400 Führungskräfte lernen, religiöse und kulturelle Unterschiede zu akzeptieren und sich für Versöhnung einzusetzen.

mehr lesen
.

Wie Hilfe wirkt: Indien

Lange haben die vier Ordensschwestern unter schwierigsten räumlichen Bedingungen leben und arbeiten müssen. Mit Hilfe von missio und den deutschen Katholiken konnten die Schwestern vom Orden „Daughters of the Cross“ nun einen Konvent mit Zimmern für die Schwestern, einer kleinen Kapelle, einem Speisezimmer und einer Küche bauen.

mehr lesen
.

Unsere Pastoralprojekte

Die katholische Kirche in Afrika, Asien und Ozeanien wächst rasant. Weil ihre Heimatländer wirtschaftlich schwach sind oder Christen dort als Minderheit leben, sind viele missio-Partner kaum in der Lage, ihre Pastoral aus eigener Kraft zu finanzieren. Deshalb werden bevorzugt Projekte für diejenigen gefördert, die kaum das Nötigste zum Leben haben, Flüchtlinge sind oder am Rand der Gesellschaft leben müssen. Für diese Pastoralprojekte brauchen unsere Partner dringend Förderer.

mehr lesen
© 2009-2017 missio Aachen