Subnavigation und Schnelleinstieg

Ihre Ansprechpartnerin

Angela Mispagel ,
Leiterin Referat Projekte & Partnerschaften

Tel.:
+49 (0)241 / 7507-333
Kontaktformular:
zum Kontaktformular

Ihre Ansprechpartnerin

Uta Arendt ,
Sachbearbeitung im Referat Projekte & Partnerschaften

Tel.:
+49 (0)241 / 7507-535
Kontaktformular:
zum Kontaktformular

Ihre Ansprechpartnerin

Birgit Leclerc ,
Sachbearbeitung im Referat Projekte & Partnerschaften

Tel.:
+49 (0)241 / 7507-535
Kontaktformular:
zum Kontaktformular

Ihre Ansprechpartnerin

Petra Gessenich ,
Sachbearbeitung im Referat Projekte & Partnerschaften

Tel.:
+49 (0)241 / 7507-535
Kontaktformular:
zum Kontaktformular

Ihre Ansprechpartnerin

Sylvia Plettenberg ,
Sachbearbeitung im Referat Projekte & Partnerschaften

Tel.:
+49 (0)241 / 7507-535
Kontaktformular:
zum Kontaktformular

Ihre Ansprechpartnerin

Vera Schaffmann ,
Sachbearbeitung im Referat Projekte & Partnerschaften

Goethestr. 43 , 52064 Aachen

Tel.:
+49 (0)241 / 7507-535
Kontaktformular:
zum Kontaktformular

Ihre Ansprechpartnerin

Katrin Scherb ,
Sachbearbeitung im Referat Projekte & Partnerschaften

Tel.:
+49 (0)241 / 7507-535
Kontaktformular:
zum Kontaktformular

Inhalt

© Fritz Stark / missio

Unterhalt

Priester, Ordensleute und Katechisten in Afrika, Asien und Ozeanien arbeiten unter oft prekären Bedingungen in Ländern, die instabil und arm sind. Im Fall von nicht vorhersehbaren Natur- oder Gewaltkatastrophen, sich verschärfenden politischen Unruhen oder wirtschaftlichen Krisen ist es der Kirche vor Ort häufig nicht möglich, den Lebensunterhalt ihrer Mitarbeiter mit eigenen Mitteln zu sichern. Ihre gerade in akuten Krisensituationen so notwendige pastorale oder soziale Arbeit an der Seite der Ärmsten ist dann gefährdet. In solchen Fällen erhalten Diözesen und Ordensgemeinschaften von missio solange Zuschüsse für ihren Lebensunterhalt, bis sich die entsprechenden Ausnahmezustände wieder entspannt und sie wieder selbstständig für ihren Unterhalt sorgen können.

.

Burkina Faso: Hilfe zur Selbsthilfe

Ein kirchliches Ausbildungszentrum in Burkina Faso sucht neue Einkommensquellen für die Katechistenausbildung. Die Idee: der Aufbau einer Schweinezucht. Willkommener Nebeneffekt: Die angehenden Katechisten lernen, wie sie selbst später ihren Lebensunterhalt bestreiten können und werden ihr Wissen in den Dörfern weitergeben.

mehr lesen
.

Kiribati: Hilfe für Priester

Die Unterstützung durch ihre Gemeinde sichert Priestern in vielen Ländern die Lebensgrundlage. Immer öfter reicht das nicht mehr. Wie im pazifischen Kiribati, wo der Kampf gegen die Folgen von Klimawandel und Umweltzerstörung immer härter wird. Mit einem Zuschuss von missio kann die Versorgung der Priester gesichert werden.

mehr lesen
.

Wie Hilfe wirkt: Guinea

Im Dezember 2013 legte der Ebola-Ausbruch das Leben in Guinea lahm. Auch viele kirchliche Partner verloren ihre Existenzgrundlage. Die Unterstützung von missio half, die Krise zu überbrücken und die Arbeit an der Seite der Armen sicherzustellen.

mehr lesen
.

Unsere Unterhaltsprojekte

Priester, Ordensleute und Katechisten arbeiten oft unter schwierigsten Bedingungen in Ländern, die instabil und arm sind. Im Fall von Naturkatastrophen oder politischen Unruhen ist es der Kirche vor Ort häufig nicht möglich, den Lebensunterhalt ihrer Mitarbeiter mit eigenen Mitteln zu sichern. Ihre gerade in akuten Krisensituationen so notwendige pastorale oder soziale Arbeit an der Seite der Ärmsten ist dann gefährdet. Für diese Unterhaltsprojekte brauchen unsere Projektpartner Ihre Hilfe.

mehr lesen
© 2009-2017 missio Aachen