missio - glauben.leben.geben

Pressemitteilungen

50.000 Euro missio-Soforthilfe für syrische Erdbebenopfer

Vor einer Schule in Aleppo sitzen Betroffene eines Erdbebens.

missio Aachen stellt 50.000 Euro Soforthilfe für Erdbebenopfer in Syrien zur Verfügung. missio-Partner berichten von schrecklicher Angst der Menschen.

Mehr lesen »

„missio hat mir das Leben gerettet“

Eine Überlebende des Bürgerkriegs berichtet Papst Franziskus während seiner Reise in die Demokratische Republik Kongo über ihre Genesung.

Mehr lesen »

Schwerste Menschenrechtsverletzungen an religiösen Minderheiten in Myanmar Zweiter Jahrestag des Militärputsches

Marschierende Soldaten in Uniform.

missio Aachen ruft zur Solidarität auf und äußert sich zu den Menschenrechtsverletzungen in Myanmar.

Mehr lesen »

Synodaler Weg rührt nicht an Dogmen der Kirche

missio-Präsident Pfarrer Dirk Bingener in Köln zum Thema synodaler Weg und Weltkirche.

Der Synodale Weg im Spiegel der Weltkirche: Aachener Bischof Dieser auf einem Symposium von missio Aachen und domradio.de

Mehr lesen »

missio trauert um Papst em. Benedikt XVI.

Papst Benedikt XVI. empfängt 2008 Gundula Gause (TV-Jouzrnalisitin, China Keitetsi (ehemalige Kindersoldatin und missio-Projektpartnerin) und missio-Präsident Pater Dr. Hermann Schalück Ofm zur Privataudienz.

Dankbarkeit für Einsatz für ehemalige Kindersoldaten und deren Rehabilitation

Mehr lesen »

Weitere Pressemitteilungen

Datum
Titel Datei
Beauftragter der Bundesregierung für Religionsfreiheit weltweit arbeitet weiter
missio Aachen begrüßt mit rund 30 prominenten Kirchenvertreterinnen und Vertretern aus Afrika und dem Nahen Osten die angekündigte Religionsfreiheits-Initiative der neuen Entwicklungsministerin Svenja Schulze (SPD). Auch das Amt des Beauftragten für Religionsfreiheit weltweit bleibt erhalten, was in der Bundestagsdebatte am 16. Dezember bestätigt wurde. Mehr dazu »
„Europa muss in Sachen Religionsfreiheit gegenüber China mit einer Stimme sprechen“
Markus Grübel MdB (CDU), scheidender Beauftragter der Bundesregierung für Religionsfreiheit weltweit, im Bilanz-Interview mit dem katholischen Hilfswerk missio Aachen – „Verhalten optimistisch“ in der Frage, ob neue Bundesregierung das Amt fortführt Mehr dazu »
Bundesregierung muss stärker gegen Menschenrechtsverletzungen autoritärer Regierungen in Asien vorgehen
Tag der Menschenrechte: missio Aachen fordert von der Bundesregierung am Beispiel von Myanmar, Indien und den Philippinen, sich stärker gegenüber populistischen und autoritären Regierungen in Asien zu positionieren, die die Menschenrechte religiöser und ethnischer Minderheiten verletzen. Mehr dazu »
missio Aachen begrüßt FDP-Bekenntnis zum Amt des Beauftragten der Bundesregierung für Religionsfreiheit weltweit
Benjamin Strasser, religionspolitischer Sprecher der FDP, hat sich heute (3. Dezember 2021) zum Erhalt des Amts des Beauftragten der Bundesregierung für Religionsfreiheit weltweit bekannt. missio Aachen begrüßt dieses Signal der Solidarität mit seinen Partnerinnen und Partnern im Globalen Süden. Der bisherige Beauftragte, Markus Grübel (CDU), besuchte heute missio in Aachen. Mehr dazu »
Katholisches Hilfswerk missio Aachen arbeitet klimaneutral
Klimafreundliche Projekte in Afrika, Asien und Ozeanien mit 82.000 Euro gefördert Mehr dazu »
Bischofskonferenz und missio stellen Broschüre zur Religionsfreiheit in Vietnam vor
Bischof Dr. Bertram Meier (Augsburg), Vorsitzender der Kommission Weltkirche der Deutschen Bischofskonferenz, hat heute für die Deutsche Bischofskonferenz am 1. Dezember 2021 eine Arbeitshilfe zur Situation der Christen in Vietnam vorgestellt. missio Aachen hat an der Arbeitshilfe mitgearbeitet. Pfarrer Dirk Bingener, Präsident von missio Aachen, war bei der Vorstellung mit dabei. Mehr dazu »
Koalitionsvertrag: missio in großer Sorge um Schutz der Religionsfreiheit
Der Koalitionsvertrag von SPD, Bündnis 90/Die Grünen und FDP sagt wenig zum Schutz der Religionsfreiheit und zum interreligiösen Dialog weltweit. Das katholische Hilfswerk missio Aachen befürchtet Rückschritte im Kampf um dieses Menschenrecht. Mehr dazu »
Eine Talentschmiede für die Theologie des Globalen Südens feiert 50. Geburtstag
Ein einflussreiches Netzwerk der Theologie des Globalen Südens verändert das Gesicht der Weltkirche bis heute: Vor fünfzig Jahren wurde das Missionswissenschaftliche Institut im missio e.V. (MWI) in Aachen gegründet. Das MWI feierte das Jubiläum mit einem dreitägigen Kongress, der am Freitag, 19. November 2021, endete. Mehr dazu »
Mutiger Einsatz gegen Hass, Gewalt und Extremismus
Aachener Friedenspreis: missio gratuliert Preisträgerinitiativen aus Hanau und Kaduna Mehr dazu »
„An der Seite der Armen, wo staatliche Strukturen versagen“
missio Aachen würdigt am „Welttag der Armen“ die Arbeit seiner Partnerinnen und Partner in Afrika, Asien und Ozeanien Mehr dazu »

  1. Beauftragter der Bundesregierung für Religionsfreiheit weltweit arbeitet weiter
    missio Aachen begrüßt mit rund 30 prominenten Kirchenvertreterinnen und Vertretern aus Afrika und dem Nahen Osten die angekündigte Religionsfreiheits-Initiative der neuen Entwicklungsministerin Svenja Schulze (SPD). Auch das Amt des Beauftragten für Religionsfreiheit weltweit bleibt erhalten, was in der Bundestagsdebatte am 16. Dezember bestätigt wurde. Mehr dazu »

  2. „Europa muss in Sachen Religionsfreiheit gegenüber China mit einer Stimme sprechen“
    Markus Grübel MdB (CDU), scheidender Beauftragter der Bundesregierung für Religionsfreiheit weltweit, im Bilanz-Interview mit dem katholischen Hilfswerk missio Aachen – „Verhalten optimistisch“ in der Frage, ob neue Bundesregierung das Amt fortführt Mehr dazu »

  3. Bundesregierung muss stärker gegen Menschenrechtsverletzungen autoritärer Regierungen in Asien vorgehen
    Tag der Menschenrechte: missio Aachen fordert von der Bundesregierung am Beispiel von Myanmar, Indien und den Philippinen, sich stärker gegenüber populistischen und autoritären Regierungen in Asien zu positionieren, die die Menschenrechte religiöser und ethnischer Minderheiten verletzen. Mehr dazu »

  4. missio Aachen begrüßt FDP-Bekenntnis zum Amt des Beauftragten der Bundesregierung für Religionsfreiheit weltweit
    Benjamin Strasser, religionspolitischer Sprecher der FDP, hat sich heute (3. Dezember 2021) zum Erhalt des Amts des Beauftragten der Bundesregierung für Religionsfreiheit weltweit bekannt. missio Aachen begrüßt dieses Signal der Solidarität mit seinen Partnerinnen und Partnern im Globalen Süden. Der bisherige Beauftragte, Markus Grübel (CDU), besuchte heute missio in Aachen. Mehr dazu »

  5. Katholisches Hilfswerk missio Aachen arbeitet klimaneutral
    Klimafreundliche Projekte in Afrika, Asien und Ozeanien mit 82.000 Euro gefördert Mehr dazu »

  6. Bischofskonferenz und missio stellen Broschüre zur Religionsfreiheit in Vietnam vor
    Bischof Dr. Bertram Meier (Augsburg), Vorsitzender der Kommission Weltkirche der Deutschen Bischofskonferenz, hat heute für die Deutsche Bischofskonferenz am 1. Dezember 2021 eine Arbeitshilfe zur Situation der Christen in Vietnam vorgestellt. missio Aachen hat an der Arbeitshilfe mitgearbeitet. Pfarrer Dirk Bingener, Präsident von missio Aachen, war bei der Vorstellung mit dabei. Mehr dazu »

  7. Koalitionsvertrag: missio in großer Sorge um Schutz der Religionsfreiheit
    Der Koalitionsvertrag von SPD, Bündnis 90/Die Grünen und FDP sagt wenig zum Schutz der Religionsfreiheit und zum interreligiösen Dialog weltweit. Das katholische Hilfswerk missio Aachen befürchtet Rückschritte im Kampf um dieses Menschenrecht. Mehr dazu »

  8. Eine Talentschmiede für die Theologie des Globalen Südens feiert 50. Geburtstag
    Ein einflussreiches Netzwerk der Theologie des Globalen Südens verändert das Gesicht der Weltkirche bis heute: Vor fünfzig Jahren wurde das Missionswissenschaftliche Institut im missio e.V. (MWI) in Aachen gegründet. Das MWI feierte das Jubiläum mit einem dreitägigen Kongress, der am Freitag, 19. November 2021, endete. Mehr dazu »

  9. Mutiger Einsatz gegen Hass, Gewalt und Extremismus
    Aachener Friedenspreis: missio gratuliert Preisträgerinitiativen aus Hanau und Kaduna Mehr dazu »

  10. „An der Seite der Armen, wo staatliche Strukturen versagen“
    missio Aachen würdigt am „Welttag der Armen“ die Arbeit seiner Partnerinnen und Partner in Afrika, Asien und Ozeanien Mehr dazu »