missio - glauben.leben.geben

PRESSEMITTEILUNG

Alte Handys für den Katholikentag

Aachen/Münster - „Handys recyceln – Gutes tun” lautet das Motto der Mitmachaktion

Foto: Harald Oppitz/missio
v. l. n. r.: Dr. Gregor von Fürstenberg (Vizepräsident missio Aachen), Dr. Thomas Sternberg (Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken), der Münsteraner Bischof Felix Genn, Prälat Dr. Klaus Krämer (Präsident missio Aachen) und Monsignore Wolfgang Huber (Präsident missio München)

Mit alten Handys kann man viel Gutes bewirken: Deshalb rufen der 101. Deutsche Katholikentag und das katholische Hilfswerk die Teilnehmenden des Katholikentags dazu auf, in den Tagen vom 9. bis 13. Mai ausgemusterte Handys nach Münster mitzubringen. Dort können sie an den vier Servicepunkten des Katholikentags, am missio-Truck und am missio-Stand abgegeben werden.

Schätzungen zufolge liegen in Deutschland über 140 Millionen ausgediente Handys ungenutzt in den Schubladen, so das Hilfswerk. Dabei könne eine Handyspende viel Gutes bewirken. „Handy-Recycling schont die Umwelt, und so werden wir als Christinnen und Christen auch unserer Verantwortung für die Schöpfung gerecht”, sagt Prälat Dr. Klaus Krämer, Präsident von missio Aachen. Aus alten Handys werden wertvolle Rohstoffe wie Gold wiedergewonnen, nicht recycelbare Stoffe fachgerecht entsorgt.

Als Startschuss übergaben drei Unterstützergruppen rund 2.000 Handys in Münster an missio. Die Gesamtschule Warendorf, der Eine-Welt-Laden Telgte und das Berufskolleg der Hildegardisschule Münster hatten die ausgemusterten Telefone für den guten Zweck gesammelt. Mit bei der Übergabe waren der Münsteraner Bischof Felix Genn und der Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken, Thomas Sternberg, anwesend, die ebenfalls die Handy-Sammelaktion unterstützen. Für jedes recycelte oder wiederverwertete Handy erhält missio von der Firma Mobile-Box, die das Recycling übernimmt, einen Anteil des Erlöses für Hilfsprojekte im Kongo.

Angenommen werden die alten Handys an den vier Servicepunkten des Katholikentags in Münster am Hauptbahnhof, auf dem Domplatz, am Schlossplatz, in der MCC Halle Münsterland sowie am missio-Truck vor dem LWL-Landesmuseum und am missio-Stand in der Aegidiistraße.

Weitere Informationen zu der Handy-Aktion des Internationalen Katholischen Missionswerks missio gibt es hier ».


Diese Mitteilung teilen:

Ihr Ansprechpartner

Johannes Seibel

Abteilungsleiter Kommunikation & Presse
Tel.: +49 (0)241 / 75 07 - 286
E-Mail senden