missio - glauben.leben.geben

PRESSEMITTEILUNG

Gemeinsam das Potential des interreligiösen Dialoges ausschöpfen

Katholisches Hilfswerk missio Aachen gratuliert Frank Schwabe (SPD) zur Berufung als neuer Beauftragter der Bundesregierung für Religionsfreiheit

Frank Schwalbe MdB, Beauftragter der Bundesregierung für Religionsfreiheit weltweit Foto: Julian Laidig / www.frank-schwalbe.de
Frank Schwalbe MdB, Beauftragter der Bundesregierung für Religionsfreiheit weltweit

Das katholische Hilfswerk missio Aachen gratuliert dem Bundestagsabgeordneten Frank Schwabe (SPD) zu seiner Berufung als neuer Beauftragter der Bundesregierung für Religionsfreiheit weltweit. „Mit unseren Partnerinnen und Partnern der Kirche in Afrika, dem Nahen Osten und Asien freuen wir uns auf eine gute Zusammenarbeit, um die Religionsfreiheit für alle Menschen ungeachtet ihrer ethnischen oder religiösen Zugehörigkeit im Globalen Süden zu stärken und das Potential des interreligiösen Dialoges auszuschöpfen“, sagte Pfarrer Dirk Bingener, Präsident von missio Aachen.

„Wir unterstützen den neuen Beauftragten dabei, das Recht auf Religionsfreiheit immer im Zusammenhang mit dem Einsatz für andere Rechte wie die auf Meinungs- und Versammlungsfreiheit zu sehen. Wo ein Menschenrecht verletzt ist, sind zumeist auch die anderen Rechte für die einzelnen Bürgerinnen und Bürger eingeschränkt. Wer sich für Religionsfreiheit engagiert, muss sich auch für alle anderen Menschenrechte einsetzen“, so Pfarrer Bingener weiter. „Wir begrüßen zudem, dass Herr Schwabe beim Monitoring von Verletzungen der Religionsfreiheit einen Ansatz verfolgen möchte, der verhindert, dass verschiedene Religionen gegeneinander ausgespielt werden können“, meinte Pfarrer Bingener.


Diese Mitteilung teilen:

Johannes Seibel

Leiter der Abteilung Kommunikation & Presse
Tel.: +49 (0)241 / 75 07 - 286
E-Mail senden