missio - glauben.leben.geben

PRESSEMITTEILUNG

missio Aachen hilft Opfern des Indien-Zyklons mit 20.000 Euro

Aachen - Krisenhelfer der Kirche vor Ort unterstützt

Dieser Zyklon ist für die Menschen in Indien eine furchtbare Heimsuchung, jetzt müssen alle verfügbaren Kräfte in dem Land mobilisiert und gestärkt werden, um den Betroffenen helfen zu können", so Prälat Klaus Krämer, Präsident des katholischen Hilfswerkes missio Aachen, in seinem Spendenaufruf für die Krisenhelfer der katholischen Kirche in Indien. Mit ihren lokalen Netzwerk vor Ort können die kirchlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sofort den Opfern helfen und sie psychologisch begleiten", sagte Prälat Krämer. Aber auch die kirchliche Infrastruktur selbst wurde vom Zyklon in Mitleidenschaft gezogen: Kirchen, Gemeindezentren und Schulen wurden beschädigt, so dass unsere Partner vor Ort unsere Unterstützung brauchen, um ihre Arbeit fortsetzen zu können", so Prälat Krämer. missio stellt seinen Partnern in Indien für diese 20.000 Euro zur Verfügung, damit die pastorale Arbeit fortgesetzt werden kann.

Die katholische Kirche in der Region Odisha setzt einen ihrer Schwerpunkte – unterstützt von missio Aachen - seit Jahren auf ihr sozial-pastorales Engagement vor allem an der Seite der Armen und gesellschaftlich Benachteiligten, die jetzt besonders von dieser Katastrophe betroffen sind.


Diese Mitteilung teilen:

Ihr Ansprechpartner

Johannes Seibel

Abteilungsleiter Kommunikation & Presse
Tel.: +49 (0)241 / 75 07 - 286
E-Mail senden