missio - glauben.leben.geben

PRESSEMITTEILUNG

missio Aachen ruft mit Solidaritätskissen-Aktion zum Gebet für zum Tod verurteilte Christin Asia Bibi in Gottesdiensten auf

Aachen - Bitte um guten Ausgang der Berufungsverhandlung vor Obersten Gerichtshof in Pakistan gegen Todesurteil – Erzbischof Giovanni Pietro Dal Toso, Präsident aller Päpstlichen Missionswerke weltweit, unterstützt Aktion

Ein Mann hält das Solidaritätskissen für Asia Bibi in der Hand. Foto: Filmmaterial/missio
Mit dem Sitzkissen halten Sie in Ihrem Gottesdienst einen Platz für die wegen angeblicher Blasphemie zum Tod verurteilte Christin Asia Bibi frei.

Das katholische Hilfswerk missio Aachen ruft die Christen in Deutschland auf, in ihren Gottesdiensten für die pakistanische Christin Asia Bibi und einen guten Ausgang der Berufungsverhandlung gegen ihr Todesurteil zu beten. Dazu bietet missio Aachen ein eigens gestaltetes Solidaritätskissen an, mit dem im Gottesdienst ein Platz für die wegen angeblicher Blasphemie verurteilte Christin freigehalten werden kann. Der Oberste Gerichtshof in Pakistan hat angekündigt, noch im Oktober seine Entscheidung der Berufungsverhandlung zu verkünden, ob das Urteil gegen Asia Bibi aufgehoben, die Strafe gemildert oder die Todesstrafe bestätigt wird.

Asia Bibi symbolisch in die Mitte der Menschen in Deutschland holen

„Mit unserer Gebetsaktion wollen wir Asia Bibi symbolisch in unsere Mitte holen, für ihre Freiheit und für ein gutes Urteil beten. Durch unsere Solidarität im Gebet können alle, die mitmachen, Asia Bibi, ihrer Familie und den Christen in Pakistan den Rücken stärken“, sagte Prälat Klaus Krämer, Präsident von missio Aachen.

Unterstützt wird der Gebetsaufruf auch von Erzbischof Giovanni Pietro Dal Toso, Präsident aller rund 150 Päpstlichen Missionswerke weltweit, zu denen auch missio Aachen und das Kindermissionswerk ‚Die Sternsinger‘ gehören. Erzbischof Dal Toso besucht zurzeit beide Werke in Aachen.

missio Aachen hatte 2014 für die Freilassung von Asia Bibi 18.425 Unterschriften gesammelt.

Jetzt mitmachen

Das Solidaritätskissen für Asia Bibi kann kostenlos im Onlineshop     oder telefonisch unter 0241/7507-350 bestellt werden.

Eine Anleitung, wie das Solidaritätskissen für das Gebet für Asia Bibi im Gottesdienst genutzt werden kann, finden Sie hier ».

Eine Anleitung zur Aktion gibt es auch auf YouTube    .


Diese Mitteilung teilen:

Johannes Seibel

Leiter der Abteilung Kommunikation & Presse
Tel.: +49 (0)241 / 75 07 - 286
E-Mail senden