missio - glauben.leben.geben

PRESSEMITTEILUNG

missio Aachen ruft zu einer Briefaktion für Asia Bibi an Bundeskanzlerin Merkel auf

Aachen - Katholisches Hilfswerk stellt Brief- und E-Mail-Vorlagen zur Verfügung – Deutschland soll Asyl für Asia Bibi und ihre Familie prüfen – Briefvorlagen auch an EU-Außenbeauftragte und pakistanischen Botschafter in Deutschland

Halten Sie mit diesem Sitzkissen einen Platz für Asia Bibi neben sich frei! Foto: Bernd Weishaupt/missio
Bitte senden auch Sie eine E-Mail an Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel.

Bundeskanzlerin Angela Merkel soll sich bei der pakistanischen Regierung persönlich für die Freiheit, Sicherheit und Ausreisemöglichkeit der pakistanischen Christin Asia Bibi einsetzen. Zu einer E-Mail- und Briefaktion mit diesen Forderungen ruft das katholische Hilfswerk missio Aachen am Dienstag auf.

Mit den E-Mail- und Briefvorlagen können Bürgerinnen und Bürger die Bundeskanzlerin auffordern, sich dafür einzusetzen, dass die rechtskräftige Entscheidung des Obersten Gerichtshofes Pakistans, das Todesurteil gegen Asia Bibi wegen angeblicher Blasphemie aufzuheben und sie in Freiheit zu entlassen, von der pakistanischen Regierung garantiert bleibt. Weiter solle die Bundeskanzlerin gegenüber dem pakistanischen Ministerpräsidenten Imran Khan darauf drängen, dass die Sicherheit von Asia Bibi, ihrer Familie und ihrer Unterstützerinnen und Unterstützer dauerhaft gewährt ist. Gleichzeitig wird die Bundeskanzlerin gebeten, alles dafür zu tun, dass Asia Bibi und ihre Familie unverzüglich in ein Land ihrer Wahl ausreisen können, die Bundesregierung diese Ausreise gegebenenfalls diplomatisch und logistisch unterstützt oder die Bundesrepublik selbst Asia Bibi und ihrer Familie Asyl gewährt.

Gleichzeitig stellt missio Aachen auch Briefvorlagen mit diesen Forderungen an die Außenbeauftragte der Europäischen Union, Federica Mogherini, und den pakistanischen Botschafter in Deutschland, Jauhar Saleem, bereit.

Die E-Mail- und Briefvorlagen können unter www.missio-hilft.de/asiabibi » genutzt und heruntergeladen werden.



Diese Mitteilung teilen:

Ihr Ansprechpartner

Johannes Seibel

Abteilungsleiter Kommunikation & Presse
Tel.: +49 (0)241 / 75 07 - 286
E-Mail senden