missio - glauben.leben.geben

PRESSEMITTEILUNG

Neujahrsempfang und außerordentlicher Monat der Weltmission

Foto: Ralf Simon/missio
Den Neujahrssegen überbrachten im Rahmen des missio-Neujahrsempfangs 2019 die Sternsinger der katholischen Grundschule Höfchensweg in Aachen. Die Mädchen und Jungen sammelten gleichzeitig Spenden für Kinderhilfsprojekte.

Eine besondere Bedeutung kommt dem Jahr 2019 durch den vom Papst ausgerufenen außerordentlichen Monat der Weltmission » zu. Dies betonte Prälat Klaus Krämer, Präsident von missio Aachen, am Donnerstag beim Neujahrsempfang des Internationalen Katholischen Missionswerks. Die von misso initiierte Ausstellung „Du bist Mission“ » stoße bereits auf großes Interesse, so Prälat Krämer. Schwerpunktregion des Monats der Weltmission im Oktober 2019 wird die Region von Nordost-Indien sein. Dazu werden Projektpartner aus diesen Diözesen von missio nach Deutschland eingeladen, um über ihre Arbeit und Hilfsprojekte zu berichten. 

Als wichtigen Partner und Gast begrüßte Prälat Klaus Krämer beim Neujahrsempfang den Geschäftsführer der BEGECA, Günter Siebertz. Die Beschaffungsgesellschaft für kirchliche, caritative und soziale Einrichtungen hat wie missio ihren Sitz in der Goethestraße in Aachen. Die BEGECA     wurde 1968 gegründet und hat seitdem rund 60.000 Projekte mit einer Gesamtsumme von 625 Millionen Euro realisiert.

Den Neujahrssegen überbrachten im Rahmen des Neujahrsempfangs die Sternsinger der katholischen Grundschule Höfchensweg in Aachen. Die Mädchen und Jungen sammelten gleichzeitig Spenden für Kinderhilfsprojekte.


Diese Mitteilung teilen:

Ihr Ansprechpartner

Jörg Nowak

stv. Abteilungsleiter Kommunikation & Presse
Tel.: +49 (0)241 / 7507 - 216
E-Mail senden