missio - glauben.leben.geben

Hilfsprojekte in Eritrea zielen auf Nothilfe

Eritrea gilt als eines der ärmsten Länder weltweit. Das Land wird autoritär regiert. Der Staat kann von seinen Einwohnern eine Art lebenslangen Pflichtdienst verlangen. Die Meinungs- und Religionsfreiheit sind zum Teil erheblich eingeschränkt. Die sechs Millionen Einwohner stehen ohne funktionierende rechtsstaatliche und demokratische Strukturen unter einem hohen Fluchtdruck. Die religiöse Landschaft Eritreas prägen Muslime und orthodoxe Christen. Katholiken sind eine Minderheit in Eritrea.

  • 2017 förderte missio 18 Hilfsprojekte seiner Partnerinnen und Partner in Eritrea mit knapp 480.000 Euro. Engagiert ist die katholische Kirche insbesondere in der Gesundheitsvorsorge sowie in der Frauen- und Gemeinwesenarbeit. Insgesamt unterstütze missio in Eritrea 14 Ausbildungsprojekte mit rund 355.000 Euro.
  • Die Arbeit der Kirche in Eritrea wird insbesondere von rund 1.000 Ordensschwestern getragen. Ihre Kindergärten und Schulen sind beliebt in der Bevölkerung. Für junge Frauen aus Eritrea ist der Eintritt in einen Orden attraktiv.
Kinder sitzen im Unterricht im Flüchtlingslager. Foto: Hartmut Schwarzbach/missio
Dieses Mädchen kann im Flüchtlingslager zur Schule gehen. Bildung stärkt die Gemeinschaft.
Foto: Hartmut Schwarzbach/missio
Staubige Straßen und notdürftige Unterkünfte prägen das Bild im Flüchtlingslager.

Infobox

Der „Human Development Index“ (HDI) ist ein Instrument der Vereinten Nationen. Damit wird der Entwicklungsstand von 188 Ländern angegeben. Die Grafik zeigt die Platzierung des jeweiligen Landes auf diesem sogenannten HDI.

Zur Frage der Religionszugehörigkeit und welche Religionen es in Eritrea überhaupt gibt, sind keine verlässlichen Statistiken verfügbar. Die angegeben Prozentzahl zur katholischen Kirche bezieht sich auf Statistiken des Vatikans. Offiziell sprechen eritreiische Behörden von 50 Prozent orthodoxen Christen und 50 Prozent Muslimen. Das ist allerdings eine politische Ziffer, um keine der Gruppen zu verärgern.

Spenden Sie für Projekte weltweit

Impressionen aus Eritrea