missio - glauben.leben.geben

Helfen Sie den Menschen in Syrien

Foto: missio/Hasan Belal
Die Klostergemeinschaft in Mar Musa hat zusammen mit der katholischen Gemeinde von Nebek ein Musikprojekt für Jugendliche gestartet.

Mehr als ein Jahrzehnt Bürgerkrieg haben den Menschen in Syrien schwere Wunden zugefügt. Die große Mehrheit der Bevölkerung ist auf Hilfe angewiesen. Ganze Städte sind zerstört. Viele Menschen haben Verletzungen davongetragen oder Angehörige verloren. Millionen Syrerinnen und Syrer sind aus ihrer Heimat geflohen. Große Teile der Infrastruktur sind zerstört. Die Menschen leiden unter den hohen Preisen für Lebensmittel. Die Inflation nimmt rasant zu. Medikamente sind kaum zu bekommen. Das Erdbeben im Februar 2023 » hat die Situation für viele Menschen weiter verschärft. 

Das Christentum blickt in Syrien auf eine lange Tradition zurück. Doch heute kämpft die christliche Bevölkerung um ihre Existenz. Schätzungen zufolge hat die Hälfte das Land verlassen. Doch trotz aller Schwierigkeiten gibt es immer wieder kleine Hoffnungsschimmer. So hat das Wüstenkloster Deir Mar Musa nach Jahren des Krieges und der Isolation seine Pforten wieder geöffnet. Das Kloster war immer ein Ort für gelebte Toleranz zwischen Christen und Muslimen. Heute arbeitet die Klostergemeinschaft mit den Menschen in einer benachbarten Kleinstadt eng zusammen. Sie helfen beim Wiederaufbau. Unterstützen die Ärmsten. Motivieren Jugendliche, bei einem Musikprojekt » mitzumachen. 

Mit Ihrer Spende geben Sie Menschen in Syrien eine Perspektive für ihre Zukunft. Bitte helfen Sie!

missio-Projekte in Syrien

Hilfe für syrische Frauen
Naher Osten | Syrien

Hilfe für syrische Frauen

Syrien Erdbeben: Unterkünfte und Versorgung dringend benötigt
Naher Osten | Syrien

Syrien Erdbeben: Unterkünfte und Versorgung dringend benötigt

Schweres Erdbeben in Syrien: Menschen brauchen dringend Hilfe
Naher Osten | Syrien

Schweres Erdbeben in Syrien: Menschen brauchen dringend Hilfe

Hoffnung in der Wüste
Naher Osten | Syrien

Hoffnung in der Wüste

Hilfe für Christen in Syrien
Naher Osten | Syrien

Hilfe für Christen in Syrien

Perspektiven für junge Menschen in Aleppo
Naher Osten | Syrien

Perspektiven für junge Menschen in Aleppo

Syrien: Hilfe für notleidende Familien
Naher Osten | Syrien

Syrien: Hilfe für notleidende Familien

Im Februar 2023 erschütterten mehrere Erdbeben die Türkei und den Nordwesten Syriens schwer.

Länderinfo Syrien

  • Mehr als zehn Jahre nach Beginn des Bürgerkriegs in Syrien kontrolliert Machthaber Asad wieder zwei Drittel des Landes. Militärische Auseinandersetzungen gibt es nur noch wenige. Der Konflikt ist jedoch nicht gelöst, lediglich eingefroren. 
  • Die internationalen Sanktionen gegen Syrien treffen die einfache Bevölkerung besonders hart. Viele kirchliche Vertreter fordern darum ihre Aufhebung. 
  • Am 6. Februar 2023 zerstörte ein Erdbeben eine Region in Syrien, die noch immer unter den schweren Folgen des Bürgerkrieges leidet.

Studien zur Lage der Religionsfreiheit

Die Lage der Menschenrechte und Religionsfreiheit in Syrien ist katastrophal. Neben den systematischen Gräueltaten des Regimes zerstört auch das Vordringen der islamistischen Dschihadisten das Zusammenleben in der jahrtausendealten Kulturregion. Das traditionelle Nebeneinander von Gottesglauben und Kulturen, von Gelehrsamkeit und Dialog, von Bräuchen und Festen steht auf dem Spiel. Fanatismus, Intoleranz und Gewalt im Namen Gottes breiten sich aus – in bisher nie dagewesener Weise brutalisiert durch die Dschihadisten der IS-Terrorarmee.

Den Christen, die jahrhundertelang selbstverständlicher Teil dieser multikulturellen Welt waren, steht eine düstere Zukunft bevor. Der Bericht informiert über die Situation in Syrien und über die Religionsfreiheit, die gerade für religiöse Minderheiten lebenswichtig ist.

 

Religionszugehörigkeit

(vor Beginn des syrischen Bürgerkriegs)

  • Muslime 87 Prozent (offiziell; darunter Sunniten 74% und Alawiten, Ismailiten und Schiiten 13%)
  • Christen 10 Prozent  (darunter Orthodoxe, Unierte und Nestorianer)
  • Drusen 3 Prozent 

(Quelle: CIA World Factbook)

Anmerkung: In Syrien wurde die Zahl der Christen vor dem Ausbruch des Bürgerkriegs 2011 auf etwa zehn Prozent oder etwa 1,8 Millionen geschätzt. Doch viele Christinnen und Christen haben das Land verlassen. Manche Schätzungen gehen davon aus, dass die Hälfte der christlichen Bevölkerung geflohen ist. 

(Quelle: Syrien und Irak - Nach der Herrschaft des Islamischen Staats-dbk Arbeitshilfe 218)