missio - glauben.leben.geben

Netzwerk Religionsfreiheit

Logo "religious freedom network"

Nicht zuletzt die aktuellen Tendenzen des radikalen Fundamentalismus und die hohe Anzahl christlicher Minderheiten, die Opfer von Verfolgung sind und unter Einschränkungen der Religionsfreiheit leiden, machen deutlich, wie wichtig eine friedliche Koexistenz der Religionen ist. Die Kirche steht vor der großen Herausforderung, den Weg des interreligiösen – insbesondere aber des christlich-islamischen ‒ Dialogs zu suchen und zu gehen.

Das Netzwerk Religionsfreiheit fördert seit 2017 den regelmäßigen Austausch zwischen Kirchenvertretern und internationalen Experten aus Nordafrika und dem Nahen Osten über Fragen der Entwicklung der Religionsfreiheit in der arabischen Welt und erörtert die großen Herausforderungen im Sinne der Erklärung des Zweiten Vatikanischen Konzils über die Religionsfreiheit Dignitatis humanae.

Ihre Ansprechpartnerin

Lydia Klinkenberg

Tel.: +49 (0)241 / 75 07 - 268
E-Mail senden