missio - glauben.leben.geben

Capacitar

Körper, Geist und Seele wirken in der Arbeit von Capacitar

Das Programm Capacitar gibt Menschen Möglichkeiten an die Hand, um sich selbst zu stärken und krankheits-, trauma- und stressbedingte Beschwerden zu lösen. Die Übungen mit Elementen aus Tai Chi, Achtsamkeit, Akupressur und anderen Methoden werden weltweit erfolgreich eingesetzt. Sie sind besonders geeignet für Psycholog/-innen, Sozialarbeiter/-innen und Seelsorger/-innen in der Arbeit mit Menschen in extremen Belastungssituationen.

Was ist Capacitar?

Capacitar kommt aus dem Spanischen und bedeutet übersetzt: ermutigen, sich selbst befähigen und die eigenen Lebenskräfte stärken.

Das Grundanliegen von Capacitar ist es, an der Balance und Einheit von Körper – Geist – Seele zu arbeiten und dadurch eine ganzheitliche Heilung und Frieden mit sich selbst, der Gemeinschaft und der Welt zu ermöglichen.

 

Capacitar-Kurse und Workshops mit missio-Partnerin Ingrid Janisch und Dr. Pat Cane

Banjamin Kamuntu / Projektpartner

2. bis 10. Februar 2019

missio bietet in unregelmäßigen Abständen die Gelegenheit, die Methode Capacitar in Kurzworkshops mit der missio-Partnerin Ingrid Janisch » kennenzulernen. Sie setzt den Ansatz in Goma (DR Kongo) seit Jahren erfolgreich in der Arbeit mit traumatisierten Opfern des Bürgerkriegs ein.

Zusammen mit der Capacitar-Begründerin Dr. Patricia Cane (USA) bietet missio außerdem erstmals die Möglichkeit einer Capacitar-Basisausbildung in vier Wochenend-Modulen.

Die Direktorin von Capacitar International, einem Netzwerk des Empowerment und der Solidarität in über 40 Ländern, hat ihren Magister in Psychologie absolviert und in Interkultureller Gesundheitserziehung promoviert. Seit nunmehr 28 Jahren vermittelt sie in bisher über 1.000 Workshops in Amerika, Afrika, Asien, dem Mittleren Osten und Europa den ganzheitlichen Ansatz mit großer Offenheit. Zusammen mit missio lehrt sie Capacitar erstmals in Deutschland.

 

Zielgruppe

Die Fortbildung (Workshops und Basisausbildung) richten sich an Ehrenamtliche und Hauptberufliche, die mit Menschen arbeiten, die von Stress, Armut, körperlicher und / oder psychischer Krankheit, Missbrauch, Trauma und Gewalt betroffen sind. Der basisorientierte, praxisnahe, befreiungspädagogische Ansatz nach Paulo Freire ist niedrigschwellig und direkt anwendbar.

Weitere Informationen finden Sie in diesem Flyer ».

Benjamin Kamuntu / Projektpartner

Termine 2019:

  • 2./3. Februar:
    Basisausbildung 1 / Modul 3 mit Ingrid Janisch und Dr. Pat Cane (Herzogenrath)
  • 4. Februar:     
    Tagesworkshop mit Ingrid Janisch und Dr. Pat Cane (Münster)
  • 6. Februar:     
    Tagesworkshop mit Ingrid Janisch (bei missio Aachen)
  • 7. Februar:     
    Tagesworkshop mit Dr. Pat Cane ( bei missio Aachen)
  • 9./10. Februar:
    Basisausbildung 2 / Modul 1 mit Ingrid Janisch und Dr. Pat Cane (Zwochau)
  • 11./12. Mai:    
    Basisausbildung 1 / Modul 4 mit Dr. Pat Cane (Herzogenrath)
  • 18./19. Mai:    
    Basisausbildung 2 / Modul 2 mit Dr. Pat Cane (Zwochau)
  • 24./25. August:
    Basisausbildung 2 / Modul 3 mit Dr. Pat Cane (Zwochau)
  • 7./8. Dezember:
    Basisausbildung 2 / Modul 4 mit Dr. Pat Cane (Zwochau)

Capacitar - was bedeutet das?

Logo Capacitar

Capacitar

kommt aus dem Spanischen und bedeutet übersetzt: ermutigen, sich selbst befähigen und die eigenen Lebenskräfte stärken.

Das Grundanliegen von Capacitar ist es, an der Balance und Einheit von Körper – Geist – Seele zu arbeiten und dadurch eine ganzheitliche Heilung und Frieden mit sich selbst, der Gemeinschaft und der Welt zu ermöglichen.

Informieren Sie sich: Abonnieren Sie den Online-Newsletter der Aktion Schutzengel

Ihr Kontakt zur Aktion Schutzengel

Sie haben Fragen zu Capacitar oder möchten sich zu unseren Veranstaltungen » anmelden?

Gerne sind Dr. Eva-Maria Hertkens und Alexandra Götzenich für Sie da.

 

Ihre Ansprechpartnerinnen

Dr. Eva-Maria Hertkens

Tel.: +49 (0)241 / 75 07 - 444
E-Mail senden

Alexandra Götzenich

Tel.: +49 (0)241 / 75 07 - 294
E-Mail senden