missio - glauben.leben.geben

Archiv der Gebetskette „Perlen des Lichts”

Gebetsanliegen im Juli 2019: Indien

Für viele Menschen in Indien gibt es keine freie Entfaltung wie wir sie in Deutschland kennen. Sie gehören zu den Dalits, den so genannten „Unberührbaren“. Sie sind es, die in Indien die niedersten Arbeiten verrichten müssen. Vielfach erfahren sie Diskriminierung. Nur selten haben sie die Chance, ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen. Mehr lesen »

Gebetsanliegen im Juni 2019: Kambodscha

In Kambodscha sind Frauen von Geburt an benachteiligt. Sie werden oft wie ein Stück Vieh gehandelt, sexuell missbraucht und sind Opfer von Gewalt. Auf der Suche nach einem besseren Leben verlassen sie ihre Dörfer, finden aber das Gegenteil vor: Versklavung, Ausbeutung und sexuellen Missbrauch. Aus eigener Kraft schaffen sie es nicht, ihre Lebensumstände zu ändern. Mehr lesen »

Gebetsanliegen im Mai 2019: Ägypten

250 Kilometer von Kairo entfernt liegt Mania, die ärmste Provinz Ägyptens. Viele Familien leben hier von etwa 25 Euro im Monat. Die überwiegend ländliche Bevölkerung hält an alten Vorstellungen fest, zu denen auch Fehlurteile über Menschen mit geistiger Behinderung gehören. Diese werden in Ägypten vielfach vernachlässigt oder ausgegrenzt. Oft herrscht auch Ratlosigkeit im Umgang mit ihnen. Mehr lesen »

Gebetsanliegen im April 2019: Myanmar

Oft wird gesagt, dass die Jugend die Zukunft der Nation sei. Aber wie soll das möglich sein, wenn junge Leute keine Wertschätzung erfahren; wenn sie frustriert feststellen müssen, dass ihr Beitrag nicht gefragt ist? Wie soll Selbstbewusstsein wachsen, wenn junge Christen an den Rand gedrängt werden; wenn die Chancen auf Anerkennung und die Perspektive auf eine Arbeitsstelle an ihnen vorbei gehen? Mehr lesen »

Gebetsanliegen im März 2019: Tansania

Frauen und Kinder tragen schwere Wasserkanister auf den Köpfen und Schultern. Im Schweiße ihres Angesichts, statt eines kühlenden Bades im Fluss. Ein Brunnen bei ihren Häusern ist jenseits aller Möglichkeiten. Aus der eigenen Quelle zu trinken, ist aussichtslos. Besonders für die Kinder ist ein Brunnen wichtig, denn dadurch sparen sie die Zeit, die sie sonst für das Wasserholen aus weit entfernten Löchern benötigen. Mehr lesen »

Gebetsanliegen im Februar 2019: Nigeria

Nigeria ist der bevölkerungsreichste Staat des afrikanischen Kontinents. Er ist reich auch an Bodenschätzen und vielfältigem wirtschaftlichen Potential. Ein Land voller Schätze. Der Reichtum ist jedoch sehr ungleich verteilt, Korruption und Misswirtschaft verstärken die gesellschaftlichen Gegensätze des multireligiösen und multiethnischen Staates. Mehr lesen »

Gebetsanliegen im Januar 2019: Kamerun

Chancengleichheit für Mädchen und Frauen in Kamerun gibt es nicht von alleine. Sie muss erkämpft werden. Die Ordensfrauen unterstützen die Frauen und Mädchen bei diesem Einsatz. Das ist ihre Berufung. Mehr lesen »

Gebetsanliegen im Dezember 2018: Philippinen

Auf der philippinischen Insel Cebu werden zahlreiche Kinder aus armen Familien Opfer sexuellen Missbrauchs. Allein auf den Friedhöfen Carreta und Lorega in Cebu City leben mehr als 26.000 Menschen, die meisten von ihnen unterhalb der Armutsgrenze. Das Internet verschafft ihnen heutzutage in ihrer aussichtslosen Lage scheinbar eine leichte und lukrative Einnahmequelle: Cybersex und Cyberpornografie. Kunden sind meist Pädophile im Ausland. Mehr lesen »

Perlen des Lichts bestellen