missio - glauben.leben.geben

März 2019: Gebetsanliegen für die Menschen in Tansania

Frauen und Kinder tragen schwere Wasserkanister auf den Köpfen und Schultern. Im Schweiße ihres Angesichts, statt eines kühlenden Bades im Fluss. Ein Brunnen bei ihren Häusern ist jenseits aller Möglichkeiten. Aus der eigenen Quelle zu trinken, ist aussichtslos. Besonders für die Kinder ist ein Brunnen wichtig, denn dadurch sparen sie die Zeit, die sie sonst für das Wasserholen aus weit entfernten Löchern benötigen.

Quelle des Lebens

Es wäre ein Traum:
Sie würden nicht mehr krank durch das unsaubere Wasser werden. Sie und ihre Mütter könnten sogar eigene Gärten bebauen. Sie könnten zur Schule gehen. Sie könnten an der Katechese teilnehmen oder einfach nur miteinander spielen.

missio unterstützt den Traum von der Quelle fließenden Wassers in der Diözese Kondoa/Tansania durch den Bau eines Tiefbrunnens.

Wir beten für sie:

Gott, du Quelle allen Lebens,
nur bei dir finden wir Erholung
von den Herausforderungen der Welt,
nur du führst uns zum Ruheplatz
am Wasser.

Schenke unseren Schwestern in Tansania
den Zugang zu Quellen
fließenden Wassers,
damit sie und ihre Kinder
freier von Krankheit und
Mühsal leben können.

Amen.

Foto: Hartmut Schwarzbach/missio