missio - glauben.leben.geben

PredigtPlus ‒ Predigtvorschläge

Mit unserem Service PredigtPlus rücken wir die missionarische und weltkirchliche Dimension unseres Glaubens ins Zentrum. Wir geben den Themen, die oft nur ein Randdasein fristen, einen Platz in der Mitte der Gemeinde und der Verkündigung.

Wir freuen uns, wenn die Predigtentwürfe Sie in Ihrem homiletischen Dienst unterstützen. Möchten Sie die Predigtentwürfe regelmäßig erhalten, so empfehlen wir Ihnen unseren kostenlosen monatlichen E-Mail-Abo-Service.

Foto: Hartmut Schwarzbach/missio

April 2020

APRIL 2020
PREDIGT ZUM PALMSONNTAG A
MT 21,1-11

Die Passion Jesu braucht mehr Zuschauer und Mitläufer

„Als Jesus in Jerusalem einzog, erbebte die ganze Stadt.“ So hat der Evangelist das Ereignis vom Palmsonntag kommentiert (Mt 21,10). Im Rückblick wissen wir, wohin diese Bewegung führen sollte: vom „Hosianna“ zum „Kreuzige ihn!“, vom „Bad in der Menge“ zur „Hetze der Masse“. Der Bogen der Erniedrigung, der bei der Krippe seinen Anfang nahm, spannt sich aus nach Golgotha, wo das Kreuz steht.

Vor einiger Zeit hat bei einer Missionsfeier in München ein Bischof aus Sambia ein Wort gesagt, das zu denken gibt: „Ich habe den Eindruck, Europa möchte einen Christus ohne Kreuz.“ Und er fuhr fort: „Bei uns haben wir das Kreuz, aber viele von uns haben keinen Christus.“

Jesus Christus ist nicht zu haben ohne das Kreuz. Auch unsere Palmprozession am Anfang kam nicht aus ohne das Kreuz. An der Spitze unseres Zuges ging es uns voraus als eine Art  Wegweiser durch die Heilige Woche. Heute ist es geschmückt zum Zeichen, dass am Kreuz nicht so sehr der Tod als vielmehr das Leben hängt. Wie wir zum Kreuz stehen, davon hängt unsere Einstellung zum Leben ab. Wenn Jesus und mit ihm das Kreuz bei uns Einzug hält, gerät unser ganzes Leben in Bewegung.

Anfang des Predigtextes von Diözesanadministrator Domdekan Prälat Dr. Bertram Meier,
Direktor des Hauses St. Ulrich und Leiter des Seelsorgeamtes der Diözese Augsburg

Abonnieren Sie hier PredigtPlus!