missio - glauben.leben.geben

Impulse für eine Marienandacht

Meine Seele preist die Größe des Herrn,
und mein Geist jubelt über Gott,
meinen Retter.

Magnificat, Lk 1,46

Für den Marienmonat Mai bieten wir Ihnen kostenlos Impulse für eine Marienandacht an. Inspiriert sind sie aus Nordostindien, der missio-Schwerpunktregion für den Monat der Weltmission 2019.
Im überwiegend christlich geprägten Nordostindien treffen sich Familie, Freunde oder Nachbarn, um vor einem liebevoll geschmückten Hausaltar zu beten und über den Glauben ins Gespräch zu kommen. Diese Tradition wird „Family Prayers“ genannt.

 

Foto: Hartmut Schwarzbach/missio

Tradition der Marienaltäre

Die „Family Prayers“ haben wir mit der Tradition der hiesigen Maiandachten verknüpft. Im Marienmonat Mai war es unter den deutschen Katholiken bis zur Mitte des 20. Jahrhundert sehr weit verbreitet, zuhause einen kleinen Marienaltar aufzustellen. Vor einer gern mit Maiglöckchen und Kerze geschmückten Marienfigur sprach man Gebete zur Gottesmutter. Heutzutage ist dieser Brauch seltener geworden.

Wir laden Sie ein, die Tradition der Marienaltäre wieder aufleben zu lassen. Beten Sie miteinander, tauschen Sie sich über den Glauben aus – in Ihrer Gemeinde, zu Hause mit Freunden oder auch in Gebetsgemeinschaften. Den Flyer können Sie aufklappen, eine Kerze davor stellen und mit Blumen schmücken - fertig ist Ihr eigener kleiner Hausaltar.

Den Flyer „Impulse für eine Marienandacht“ können Sie hier kostenlos im missio-Shop bestellen    .

Spirituelle Impulse anfordern