missio - glauben.leben.geben

VERANSTALTUNG

Die Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Friedensgebet: „Gemeinsam für den Frieden – solidarisch mit Geflüchteten”

19.10.2023, Bonn-Tannenbusch
17:30 Uhr
Kirche St. Thomas Morus
Pommernstraße 1, 53119 Bonn-Tannenbusch
Diesen Termin in den Kalender eintragen    

Im gemeinsamen Gebet gedenken wir der Opfer und Entbehrungen Geflüchteter und setzen ein Zeichen für Frieden und gegen Krieg.

Gebetskarte „Ihr seid das Salz der Erde” Bild: Carole Elias, La quête, 2021
Gebetskarte „Ihr seid das Salz der Erde”

Über 100 Millionen Menschen sind auf der Flucht – ein bitterer Rekord. Geflüchtete sind alltäglich geworden. Sie riskieren Leib und Leben in der Hoffnung auf Freiheit, Frieden und Perspektive. Viele sterben auf ihrer Suche, werden verschleppt, versklavt oder verschwinden einfach. Ein millionenfaches, unendliches Leid.

Der Libanon hat in Relation zur einheimischen Bevölkerung mit Abstand die meisten Geflüchteten aufgenommen. Auf 5,6 Millionen Libanesinnen und Libanesen kommen ca. 1,3 Millionen Geflüchtete, was das Land und seine Gesellschaft vor enorme Herausforderungen stellt.

Im gemeinsamen Gebet gedenken wir in der Katholischen Kirche St. Thomas Morus, Pommernstraße 1, 53119 Bonn-Tannenbusch, der Opfer und Entbehrungen Geflüchteter und setzen ein Zeichen für Frieden und gegen Krieg.

Eine Diskussionsrunde wirft danach im Katholischen Bildungswerk, Kasernenstraße 60, 53111 Bonn-Zentrum, den Blick auf die Situation Geflüchteter im Libanon und in Deutschland. Diskutiert werden die Herausforderung einer erfolgreichen Integration von Flüchtlingen, sowie der Verantwortung der Kirchen und Zivilgesellschaft. MEHR DAZU LESEN

Der Eintritt ist frei; eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Eine Veranstaltung von:

  • Erzbistum Köln, Weltkirche-Weltmission
  • missio Aachen
  • Thomas Morus Kirchengemeinde, Bonn Tannenbusch
  • Katholisches Bildungswerk Bonn
  • Franziskaner Helfen

Die Veranstaltung findet im Rahmen des Monats der Weltmission » statt, der weltweit größten Solidaritätsaktion der katholischen Kirche. In diesem Jahr stellt die Aktion die Situation der Christinnen und Christen im Libanon und in Syrien in den Fokus


Diese Mitteilung teilen:

Mark Draser

missio-Diözesanreferent im Erzbistum Köln
Erzbischöfliches Generalvikariat
Marzellenstraße 32
50668 Köln
Tel.: +49 (0)241 / 75 07 - 253
E-Mail senden