missio - glauben.leben.geben

Frauengebetskette

Frauengebetskette zum Weltmissionssonntag 2021 Foto: Hartmut Schwarzbach / missio
Frauengebetskette zum Weltmissionssonntag 2021

Die Frauengebetskette ist eine WortGottesFeier. Mit der diesjährigen Frauengebetskette „mutig-klug-friedvoll“ reisen wir zu den Frauen und ihren Projekten in Nigeria und Senegal. Wir begegnen der interreligiösen Frauen-Friedens-Initiative „Women's Interfaith Council“‚ und der „Damietta Peace Initiative“, einem franziskanischen Friedensprojekt.

„Habt keine Angst vor dem eigenen Mut“, so rufen uns die dort aktiven und religiösen Frauen zu. Uns begegnet die biblische Abigajil (1. Samuel 25). Mitten in die langen Geschichten um sich zuspitzende Konflikte schreibt sie ihre Friedensgeschichte hinein. Und wir begegnen uns selber mit unserem Rufen nach Gottes Gerechtigkeit hier und heute.

Die WortGottesFeier wurde in Kooperation von missio Aachen und missio München, dem Katholischen Deutschen Frauenbund (KDFB) und der Katholischen Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd) erarbeitet.

 

Gemeinsam solidarisch

Wir freuen uns, wenn Sie sich in die Gebetskette einreihen.

Am 3. Oktober findet in Essen die bundesweite Eröffnung des Monats der Weltmission statt. Die Frauengebetskette wird dort gebetet und aufgezeichnet. Die missio-Projektpartnerinnen aus Nigeria sind eingeladen und wir hoffen, dass sie dabei sein können. Über Laptop oder Handy können Sie sich dazuschalten. Den Einladungslink finden Sie in Kürze hier.

Die Frauengebetskette können Sie auch kostenlos und in größeren Mengen hier im missio-Onlineshop bestellen    .

Videobotschaften

Schwester Nenlidang Gochin

Die Franziskanerin Schwester Nenlidang Gochin engagiert sich in einer interreligiösen Friedensinitiative in Jos. Die Stadt im Middle Belt von Nigeria ist immer wieder ein Hotspot interkommunaler Gewalt. Besonders die Frauengruppen in der Damietta Peace Initiative setzen sich für ein friedliches Zusammenleben ein.

Schwester Biola Elemowu

Die nigerianische Ordensfrau, Schwester Biola Elemowu, leitet das einzige Katechistinnen-Ausbildungszentrum in Nigeria, an dem nur Frauen ausgebildet werden. Die Frauen kommen aus verschiedenen Bistümern im ganzen Land in die Schule, die nahe der Stadt Jos gelegen ist, und machen eine fundierte Ausbildung.