missio - glauben.leben.geben

Unterstützen Sie Hilfsprojekte weltweit

Ergebnisse

  1. Kontinent Asien
    Land Indien

    Indien: Die Haare der Armen
    Mehr dazu »
  2. Kontinent Afrika
    Land Eritrea

    Hunger am Horn von Afrika
    Mehr dazu »
  3. Kontinent Asien
    Land Bangladesch

    Bangladesch: Corona-Akuthilfe für die Bedürftigen
    Mehr dazu »
  4. Kontinent Afrika
    Land DR Kongo

    Kongo: Kampf gegen das Coronavirus
    Mehr dazu »

Finden Sie Ihr Herzensprojekt

Helfen Sie dort, wo Sie helfen möchten: Liegt Ihnen ein Projekt oder Thema besonders am Herzen? Mit Ihrer Spende für eines der über 1.200 missio-Projekte leisten Sie einen wichtigen Beitrag für dauerhaft wirksame Hilfe, die Frauen und Männern, Mädchen und Jungen in den ärmsten Ländern Afrikas, Asiens und Ozeaniens zugutekommt. Alle unsere Projekte werden von einheimischen kirchlichen Partnern organisiert. Dabei legen wir besonderen Wert auf eine solide Planung und einen gewissenhaften Umgang mit Fördermitteln.

Sollte das von Ihnen ausgesuchte Projekt bereits voll finanziert sein, werden wir Ihre Spende für das Folgeprojekt oder ein ähnliches Projekt verwenden.

Wie wollen Sie helfen?

Akuthilfe

Jetzt helfen

Frauen stärken

Jetzt helfen
Eine chaldäische Christin kniet auf einer Bank in einem Gottesdienst in Erbil und betet.

Verfolgte Christen unterstützen

Jetzt helfen
Die Katechistinnen Augustina Adikwu und Patricia Okoh sind in einer Gemeinde in Jos unterwegs.

Ausbildung ermöglichen

Jetzt helfen

Corona-Solidaritätsfonds

Der Lockdown bedeutet für die Ärmsten der Armen den Verlust jeglicher Existenzgrundlage. Keine Arbeit bedeutet für die Menschen keine Nahrung - es ist eine Frage des Überlebens. Hungersnöte führen zu sozialen Unruhen und einem Zusammenbruch vieler grundlegender Strukturen. In der Angst und Not der Menschen finden mystische Erklärungen und Theorien anklang.
Die Kirche verfügt über ein starkes Netzwerk und nimmt eine bedeutende Rolle ein. Unsere kirchlichen Partnerinnen und Partner richten in Schulungen den Blick auf die Fakten, leisten Aufklärungsarbeit und verteilen Nahrung und Hygieneartikel.

Ihre Spende hilft den Opfern der Corona-Pandemie in den ärmsten Ländern. Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

 

DMI-Schwestern mit einer Kindergruppe im Südsudan. Foto: Projektpartner

Südsudan: Frieden und Versöhnung fördern

2011 wurde der Südsudan unabhängig. Doch die Hoffnung der Menschen auf ein Leben in Frieden hat sich zerschlagen. Marodierende Regierungstruppen und Milizen hinterlassen eine Spur der Verwüstung. Ordensschwestern setzen sich mit ganzer Kraft für Frieden und Versöhnung ein.

MEHR LESEN
Das Mädchen lebt in Manila auf einem Friedhof. Foto: David Sünderhauf/missio

Philippinen: Hoffnung für die Friedhofsfamilien

Hunderte Familien leben in der philippinischen Hauptstadt Manila mit ihren Kindern auf den Friedhöfen. Nachts schlafen sie zwischen Grabsteinen, tagsüber kämpfen sie ums Überleben. Die Missions-Benediktinerinnen geben den Menschen neue Zukunftsperspektiven.

MEHR LESEN

Alle Projekte im Überblick

Kontinent
Land
Projekt Kurzbeschreibung
Afrika DR Kongo Hilfe für Frauen im Kongo Mehr dazu »
Afrika Äthiopien Kirche ebnet den Weg in die Zukunft Mehr dazu »
Afrika Kenia Schutz vor sexuellem Missbrauch Mehr dazu »
Afrika Zentralafrikanische Republik Mobiler Gesundheitsdienst für Zentralafrika Mehr dazu »
Afrika Nigeria Witwen Zukunft ermöglichen Mehr dazu »
Afrika Madagaskar Gute Ausbildung für Ordensfrauen Mehr dazu »
Afrika DR Kongo Müttern und ihren Kindern Zukunft schenken Mehr dazu »
Afrika DR Kongo Ehemaligen Kindersoldaten im Kongo helfen Mehr dazu »
Afrika Burkina Faso Zwangsheiraten verhindern Mehr dazu »
Afrika Nigeria Nigerias junge Friedensstifter Mehr dazu »
  1. Kontinent Afrika
    Land Niger

    Der Weg zu Frieden und Versöhnung in Niger
    Mehr dazu »
  2. Kontinent Afrika
    Land Eritrea

    Hunger am Horn von Afrika
    Mehr dazu »
  3. Kontinent Afrika
    Land DR Kongo

    Kongo: Kampf gegen das Coronavirus
    Mehr dazu »
  4. Kontinent Afrika
    Land Nigeria

    Nigeria: Eine Schule für die Flüchtlingskinder
    Mehr dazu »