missio - glauben.leben.geben

Unterstützung für benachteiligte Menschen

Die Diözese Tenkodogo liegt im Südosten von Burkina Faso und wurde erst vor sechs Jahren gegründet. Deswegen verfügt sie auch noch nicht über die notwendigen Strukturen, um effizient zu funktionieren. Vor allen Dingen fehlt es an Personal, weswegen die Schwestern der Kongregation „Notre Dame de Perpétuel Secours“ gebeten wurden, in die Diözese zu kommen. Obwohl sie vor einem Neuanfang ohne solide Basis standen, folgten die Schwestern dem Ruf bedingungslos.

In der Diözese gibt es bereits ein Zentrum zur Ausbildung von Katechisten und Katechistinnen sowie ein Waisenhaus. Im Moment entsteht auch ein Zentrum für Menschen mit psychischen Erkrankungen. Um das Bistum zukünftig bei der spirituellen Betreuung zu unterstützen, wurden die Schwestern der Kongregation vom Bischof eingeladen, in der Diözese mitzuwirken.

Eine Ordensschwester trägt in Burkina Faso im Gottesdienst ein Gebet vor. Foto: Hartmut Schwarzbach/missio

Wenig Nahrung und Bildung

Das Zentrum, in dem die Betreuung von Menschen, unter anderem mit Behinderung, stattfinden soll, wurde bereits vor 25 Jahren in Garango gegründet. Man kümmert sich hier um Kinder, aber auch um Erwachsene. Die Schwestern werden nicht nur für die spirituelle Betreuung von sozial benachteiligten Menschen eingesetzt, sondern auch im Ausbildungsbereich tätig sein. Mit ihrer Unterstützung kann die Pastoralarbeit intensiviert werden, denn die Diözese möchte sich in Zukunft verstärkt in den Bereichen Frieden, Gerechtigkeit, interreligiöser Dialog, Begleitung von Müttern und Waisen, Ernährung und Bibelarbeit engagieren.

Die Unterbringung der Ordensschwestern

Das Zentrum verfügt über keine Möglichkei ten, die Schwestern unterzubringen. Deshalb soll ein bescheidenes Wohnhaus an das Zentrum angebaut werden. Das Haus besteht aus sechs Schlafzimmern, einer Kapelle. Küchen und Toiletten sind bereits im Zentrum vorhanden. Daher sind sie hier nicht eingeplant.

  • 30.000 Euro fehlen noch für den Bau des Wohnhauses.
  • Die Kosten für einen Quadratmeter betragen 210 Euro.

Ihre Spende hilft dabei, einen Anbau zum Zentrum für Menschen mit Behinderung zu bauen, in dem die Schwestern untergebracht werden können. Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

Ihre Ansprechpartnerinnen

Haben Sie Fragen zu unseren Projekten? Wir sind gerne für Sie da!

Fachbereich Gemeindeservice und Projektvermittlung

Tel.: +49 (0)241 / 75 07 - 535
E-Mail senden

Unterstützen Sie die benachteiligten Menschen in Burkina Faso!