missio - glauben.leben.geben

Burundi: Installation einer Solaranlage

Das neue Pastoralzentrum in der Gemeinde Bugendana spielt für die Region eine große Rolle. Es besteht aus Pfarrhaus, Schwesternhaus, Kirche, Krankenstation, Grundschule und einer weiterführenden Berufsschule. Die Menschen werden dort auf vielfältige Weise unterstützt. Eine Solaranlage soll langfristig die Energieversorgung sicherstellen.

Der Bürgerkrieg in den 90er Jahren hat tiefe Risse in der burundischen Gesellschaft hinterlassen. Für die Kirche hat seitdem das Thema Aussöhnung Priorität. In fast allen Diözesen wurden Synoden zum Thema Frieden organisiert. Besonders die Pfarrgemeinden und die Basisgemeinschaften leisten wertvolle Versöhnungsarbeit. Der Alltag zeigt: Am besten geht das, wenn die Gemeinden überschaubar sind und Nähe zu den Menschen hergestellt werden kann.

Eine Mutter trägt ihr Baby in Burundi. Foto: Friedrich Stark/missio
Eine Mutter hält ihr Baby auf dem Arm.

Eine Solaranlage für das Pfarrhaus

Um große Pfarreien zu entlasten, sind manche geteilt worden. So entstand die Pfarrgemeinde Bugendana. Ein Ort mit Symbolcharakter: Nachdem in der Nähe des dortigen Vertriebenenlagers während des Krieges viele Menschen den Tod fanden, steht der Ort heute für Versöhnung. In der neu gegründeten Gemeinde entstand ein Pfarrzentrum mit Kirche, Krankenstation, Pfarrhaus und Schulen, um die Menschen auf vielfältige Weise zu unterstützen. Die Installation einer Solaranlage soll die Arbeit im Pfarrzentrum langfristig sichern.

Energieversorgung sicherstellen

Geplant ist die Installation einer Solaranlage auf dem Dach des Pfarrhauses. Diese ist Teil einer Gesamtanlage, die auch das Schwesternhaus und die Kirche einschließt. Neben der vorbildlichen pastoralen Arbeit wird damit auch die Energieversorgung in zukunftsfähiger Weise in der Pfarrei Bugendana gestaltet.

  • 25.000 Euro werden für die Solaranlage des Pfarrhauses der Gemeinde Bugendana benötigt.

Ihre Spende hilft, eine Solaranlage auf dem Pfarrhaus in Bugendana zu installieren und damit die Arbeit der Pfarrei langfristig zu sichern. Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung.

Ihre Ansprechpartnerinnen

Haben Sie Fragen zu unseren Projekten? Wir sind gerne für Sie da!

Fachbereich Gemeindeservice und Projektvermittlung

Tel.: +49 (0)241 / 75 07 - 535
E-Mail senden

Helfen Sie den Menschen, die Energieversorgung zu sichern!