missio - glauben.leben.geben

Ghana: Hilfe für die Kinder der Elektroschrotthalde

Der fünfjährige Sam zieht auf einer Elektroschrotthalde in Accra (Ghana) einen Magneten hinter sich, um verwertbares Metall zu finden. Foto: Jörg Nowak / missio
Der fünfjährige Sam zieht auf der Elektroschrotthalde in Accra einen Magneten hinter sich her, damit verwertbare Metalle hängen bleiben.

Sam wirkt so, als würde er ein Spielzeug hinter sich herziehen. So, wie es bei uns kleine Kinder mit einer Watschelente tun. Was zu diesem Bild jedoch nicht passt, ist die Umgebung: Elektroschrott, wohin das Auge blickt, Schmutz, Feuer und schwarze, dichte Qualmwolken.Sam spielt auch nicht. Der kleine Junge schuftet auf der Elektroschrotthalde in Ghanas Hauptstadt Accra für sein Überleben. Stundenlang zieht er einen  Magneten über den mit Quecksilber verseuchten Boden und sucht Metall.

Wie die meisten Müllsammler auf der Halde von Agbogbloshie kommt Sams Familie vom Land. Dort, wo auf den Feldern kaum noch etwas wächst und die Menschen immer mehr hungern. Doch auch in der Hauptstadt haben sie kein Essen und kein Glück gefunden – nur die Hölle auf Erden. Die Familien haben nichts – nur Schwester Angelina, und das ist ein großes Glück. Denn die engagierte Ordensfrau errichtet mithilfe von missio eine Kindertagesstätte im Viertel – ein Hoffnungsort inmitten der Not.

Unterstützt von „Ein Herz für Kinder“

Dort sollen 100 Kinder im Alter von zwei bis fünf Jahren versorgt werden, eine Mahlzeit und Bildung bekommen. Bildung, die ihnen helfen wird, der Armut zu entkommen. Die Finanzierung der Gebäude steht – viele Spenden haben dazu beigetragen. Das Projekt wurde bereits teilweise von Bild hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“ unterstützt. Jetzt fehlen noch Tische, Stühle, Tafel, Lernplakate und Matratzen.

Bitte helfen Sie mit! Bitte spenden Sie – für die Zukunft der Kinder. Herzlichen Dank!

  • Mit 30 Euro helfen Sie, die Kindertagesstätte mit Tischen und Stühlen einzurichten.
  • 55 Euro sind Ihr Beitrag, Tafel, Lernplakate, Hefte und Stifte anzuschaffen, damit die Kinder spielerisch lesen und schreiben lernen.
  • 80 Euro sind eine wertvolle Hilfe, dafür dass sich die Kinder in der Tagesstätte auf Matratzen ausruhen dürfen.
Schwester Angelina und der kleine Sam auf der Elektroschrotthalde in Agbogbloshie, Ghana. Foto: Jörg Nowak / missio

Helfen Sie den Kindern der Elektroschrotthalde

Fragen zum Projekt?

Sie möchten weitere Informationen zu diesem Projekt? Christoph Tenberken und seine Kolleginnen vom Fachbereich Gemeindeservice und Projektvermittlung sind gerne für Sie da. Schreiben Sie uns eine E-Mail oder rufen Sie uns gerne an.

Alle unsere Projekte werden von einheimischen kirchlichen Partnern organisiert. Dabei legen wir besonderen Wert auf eine solide Planung und einen gewissenhaften Umgang mit Fördermitteln.

Sollte das von Ihnen ausgesuchte Projekt bereits voll finanziert sein, werden wir Ihre Spende für das Folgeprojekt oder ein ähnliches Projekt verwenden.

 

Haben Sie Fragen zu unseren Projekten?

Christoph Tenberken und sein Team sind gerne für Sie da. Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns.

Spenderkommunikation

Tel.: +49 (0)241 / 75 07 - 535
E-Mail senden