missio - glauben.leben.geben

Brunnenbau sichert Wasserversorgung

  • Land: Kenia
  • Laufzeit: 2018
  • Projektnummer: M 130.008-18/001
  • Projektsumme: 31.300 Euro
  • Benötigte Förderung: 31.300 Euro
  • Schwerpunkt: Direktfinanzierung
  • Problem: Die Priesteranwärter für den Orden „Xaverian Missionaries of Yarumal“ leben eine Zeit lang in in Kibera, einem Slumgebiet südlich von Nairobi, sowie auf einer Farm nahe Nairobi. Dort wird ein Bauernhof aufgebaut, der zur Selbstversorgung und finanziellen Unabhängigkeit des Ordens sorgen soll. Ziel der Ausbildung ist es, dass die Männer den Kontakt zur ärmsten Bevölkerung nicht verliert. 
  • Lösungsansatz: Um eine effiziente Bewirtschaftung der Farm zu gewährleisten, ist eine gesicherte Wasserversorgung nötig. Die wird durch den Baun eines Brunnens sicher gestellt.
Ein Yarumal-Missionar sitzt bei einer jungen Mutter mit ihrem Baby im Kibera-Slum. Foto: Hartmut Schwarzbach/missio
Ein Yarumal-Missionar sitzt bei einer jungen Mutter mit ihrem Baby, die an den Schienen im Kibera-Slum Mais verkauft.

Helfen Sie, durch den Brunnenbau die Wasserversorgung zu sichern

Sie möchten weitere Informationen zu diesem Projekt? Schreiben Sie uns eine E-Mail oder rufen Sie uns gerne an.

Alle unsere Projekte werden von einheimischen kirchlichen Partnern organisiert. Dabei legen wir besonderen Wert auf eine solide Planung und einen gewissenhaften Umgang mit Fördermitteln.

Sollte das von Ihnen ausgesuchte Projekt bereits voll finanziert sein, werden wir Ihre Spende für das Folgeprojekt oder ein ähnliches Projekt verwenden.

Ihre Ansprechpartnerinnen

Fachbereich Gemeindeservice und Projektvermittlung

Tel.: +49 (0)241 / 75 07 - 535
E-Mail senden

Ihre Ansprechpartnerinnen

Haben Sie Fragen zu unseren Projekten? Wir sind gerne für Sie da!

Fachbereich Gemeindeservice und Projektvermittlung

Tel.: +49 (0)241 / 75 07 - 535
E-Mail senden