missio - glauben.leben.geben

Neue Bibeln für Madagaskar

Seit dem Machtumsturz 2009 befindet sich Madagaskar in einer politisch-ökonomischen Krise. Das aus vielen verschiedenen Ethnien bestehende Land ist vor allem durch die gemeinsame Sprache Madagassisch (Malagasy) vereint, der „Sprache des Volkes“.

Seit dem Machtumsturz befindet sich Madagaskar in einer politisch-ökonomischen Krise, die auch durch die Rückkehr zur konstitutionellen Ordnung nicht überwunden werden konnte. 70 Prozent der 25 Millionen Einwohner leben unterhalb der Armutsgrenze. Menschliche Grundbedürfnisse wie Ernährung, Gesundheit und Bildung werden nicht erfüllt.

Ein Mann blättert in Sansibar, Tansania, in der Bibel. Foto: Hartmut Schwarzbach

Christen in Madagaskar

Der Großteil der Bevölkerung lebt nach den Riten der indigenen Traditionen. Jedoch bekennen sich 41 Prozent der Madagassen zum christlichen Glauben, davon ein Großteil zur römisch-katholischen Kirche. Elemente der indigenen Tradition bleiben jedoch auch dort allgegenwärtig.

Zugang zur Bibel erleichtern

Die erste Bibel in Malagasy wurde erst 1983 veröffentlicht. Ab Mitte der 1990er wurde sie, wenn auch nur in Teilen, überarbeitet. Dennoch bleibt vielen Gläubigen der Zugang zur heiligen Schrift durch den veralteten Sprachgebrauch verwehrt. Eine Bibel in heutiger Landessprache ist für die Pastoral jedoch eine unbedingte Notwendigkeit. Daher soll nun die gesamte Ausgabe aktualisiert und auch die Einleitungs- und Kommentartexte übersetzt und im madagassischen Kontext erarbeitet werden.

Dies ist ein wichtiger, weiterer Schritt, die Bibel für die Menschen zu erschließen und den christlichen Glauben noch stärker in den Alltag der Madagassen einfließen lassen zu können.

Ihre Spende hilft dabei, das Wort Gottes auf Madagaskar zu verbreiten und die katholische Gemeinschaft dort zu stärken. Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

Haben Sie Fragen zu unseren Projekten?

Christoph Tenberken und sein Team sind gerne für Sie da. Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns.

Spenderservice

Tel.: +49 (0)241 / 75 07 - 535
E-Mail senden

Helfen Sie, die Katholiken auf Madagaskar zu stärken!