missio - glauben.leben.geben

Ein Zuhause für Priester im Alter

Die Diözese Ziguinchor liegt im Südwesten des Senegal, unweit des Flusses Casamance. Fast die Hälfte der 330 Diözesanpriester im Senegal lebt hier. Rund 20 von ihnen sind im Ruhestand. In den kommenden Jahren wird sich diese Zahl voraussichtlich um zwei bis drei Personen pro Jahr erhöhen.

Nicht alle Priester, die im Senegal im Ruhestand sind oder bald in Ruhestand gehen, finden in ihren Gemeinden oder Familien eine geeignete Unterkunft. Bisher wurden sie im Obergeschoss eines zweistöckigen Diözesangebäudes untergebracht. Doch die Treppen haben sich für viele der gesundheitlich stark eingeschränkten Priester als ein Hindernis herausgestellt.

Gefaltete Hände halten ein Holzkreuz auf den Knieen eines Betenden Foto: Hartmut Schwarzbach/missio

Ein Zuhause finden

Die Diözese möchte so vielen Priestern wie möglich ein besseres und geeigneteres Zuhause bieten, wo sie ihren Lebensabend in Würde verbringen können. Der Bau eines ebenerdigen Zentrums wäre diesen Menschen, die ihr Leben im Dienst der Kirche und für andere verbracht haben, eine große Hilfe.

Der Bau des Zentrums

Die erste Phase des Projekts konnte bereits durch Unterstützung von missio umgesetzt werden: der Bau von sechs Doppelzimmerbungalows, einer Küche mit Speisesaal, einer offenen Rundhütte und einer Merkzweckhalle, die auch als Kapelle genutzt wird, sind bereits abgeschlossen. Leider reichten die finanziellen Ressourcen nicht ganz aus, um das gesamte Projekt in der erforderlichen Größe zu realisieren.
Nun soll noch der Bau weiterer vier Bungalows umgesetzt werden.

  • 23.000 Euro kostet der Bau eines Doppelzimmerbungalows mit jeweils 62 Quadratmeter Grundfläche.

Ihre Spende hilft dabei, weitere Bungalows im Senegal zu bauen, in denen die Priester, die schon im Ruhestand sind, ein Zuhause finden. Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung.

Ihre Ansprechpartnerinnen

Haben Sie Fragen zu unseren Projekten? Wir sind gerne für Sie da!

Fachbereich Gemeindeservice und Projektvermittlung

Tel.: +49 (0)241 / 75 07 - 535
E-Mail senden

Helfen Sie, dass die Priester einen würdigen Lebensabend haben