missio - glauben.leben.geben

Kalte Winter in Nordchina

Die Diözese Handan liegt im Südosten der Provinz Hebei im nördlichen Teil Chinas. Handan gehört mit jährlich rund 10.000 Taufen zu den am schnellsten wachsenden Diözesen. Sie hat etwa 160.000 Katholiken unter mehreren Millionen Einwohnern. In den verschiedenen Apostolaten arbeiten 72 Priester und 246 Schwestern.

Die Kongregation der Schwestern von Notre Dame hat in der Diözese Handan eine lange Tradition. Die Schwestern leben von den Zuwendungen der Gläubigen und Wohltäter und haben daher keine geregelten Einkünfte oder Absicherung für Notfälle. Sie sind sehr engagiert und leisten gute Arbeit, insbesondere bei gesellschaftlichen Randgruppen in prekären Lebenssituationen.

Abendstimmung an einem zugefrorenen Fluss in China Foto: Fritz Stark/missio

Verbot, mit Kohle zu heizen

Aufgrund der verheerenden Umweltbelastungen, vor allem durch das Verfeuern von Kohle, hat der chinesische Staat drastische Gesetze zur Verringerung der Belastungen und zum Schutz der Umwelt erlassen. Seit 2017 ist es in Handan verboten, weiter mit Kohle zu heizen.

Anschaffung neuer Heizsysteme

Die Bevölkerung muss sich nun alternative Heizsysteme anschaffen, da den Auflagen des Staates zur Verringerung der Umweltverschmutzung unverzüglich Folge geleistet werden muss. Im ersten Winter haben die Schwestern sich mit Notlösungen über Wasser gehalten, weil sie die Kosten für ein ordentliches neues Heizsystem allein nicht aufbringen können. Doch die Winter Nordchina können sehr kalt werden. Eine zuverlässig funktionierende und wirtschaftliche Heizung ist deshalb unbedingt notwendig.

  • 134.500 Euro werden benötigt, um die Geräte für das neue umweltgerechte Heizungssystem installieren zu können.

Ihre Spende hilft den Schwestern dabei, ihre Arbeit unter akzeptablen Umständen weiterführen zu können. Sie leben von wenig Geld und sind auf die Hilfe von außerhalb angewiesen. Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung.

Ihre Ansprechpartnerinnen

Haben Sie Fragen zu unseren Projekten? Wir sind gerne für Sie da!

Fachbereich Gemeindeservice und Projektvermittlung

Tel.: +49 (0)241 / 75 07 - 535
E-Mail senden

Helfen Sie den Ordensschwestern in Nordchina!