missio - glauben.leben.geben

Auf starken Familien Zukunft bauen

Familien in Myanmar leiden unter den Folgen von Militärdiktatur und Bürgerkrieg. Sie kämpfen mit Problemen wie häusliche Gewalt, Alkohol- und Drogenabhängigkeit, Arbeitslosigkeit. Die Kirche möchte mit einem Familienbildungsprogramm Unterstützung leisten, denn starke Familien sind für die Zukunft des Landes unerlässlich.

Jahrzehnte der Militärdiktatur und die Zeit des Bürgerkriegs haben in Myanmar Verwüstung hinterlassen. Minderheiten wurden systematisch unterdrückt, die Menschen leiden unter Kriegstraumata. Besonders leiden die Familien, die mit häuslicher Gewalt, Suchtproblemen und Untreue zu kämpfen haben.

Eine Familie in Myanmar sitzt zusammen. Foto: Anne Knörzer/missio
Eine Familie beim Beisammensein, mit dem Wenigen das sie haben.

Seminare machen Familien fit
Die langsame Demokratisierung des Landes bietet der Kirche neue Handlungsspielräume. Die Familienkommission will ihre Chance nutzen und Familien nachhaltig stärken. An einem dreijährigen Bildungsprogramm sollen in 12 Pfarreien insgesamt 600 Personen teilnehmen.

Familien werden stabile Basis
Familien werden gezielt gefördert. Mitglieder diverser katholischer Laienorganisationen in den Pfarreien werden als Berater geschult, um Familienerziehung in den Gemeinden einzuführen. Insbesondere Jugendliche bereiten sich auf Partnerschaft, Ehe und Familie vor. Die Vermittlung der Lehre der Kirche spielt dabei eine wichtige Rolle. Nicht zuletzt werden Familien, die massive Probleme haben, begleitet und unterstützt.

  • Mit 51 Euro kann einer Person die Teilnahme an dem Familienbildungsprogramm ermöglicht werden.

Ihre Spende hilft, Familien in Myanmar langfristig zu stärken. Ihnen wird geholfen, ihre Traumata zu überwinden, um wieder in ein familiäres Leben zurück zu finden. Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung.

Ihre Ansprechpartnerinnen

Haben Sie Fragen zu unseren Projekten? Wir sind gerne für Sie da!

Fachbereich Gemeindeservice und Projektvermittlung

Tel.: +49 (0)241 / 75 07 - 535
E-Mail senden

Stärken Sie Familien in Myanmar!