missio - glauben.leben.geben

Verfolgten Christen in Pakistan helfen

Das Schicksal von Asia Bibi ging um die Welt. Acht Jahre saß die Christin in Pakistan wegen angeblicher Blasphemie im Gefängnis. Ihr drohte die Todesstrafe. Doch Asia Bibi ist kein Einzelfall. Die Menschenrechtsituation in Pakistan ist für Christen und andere Minderheiten prekär.

Das Blasphemiegesetz in Pakistan ist eines der härtesten der Welt. Immer wieder wird es missbraucht, um Christen zu diskriminieren. Der Vorwurf der Blasphemie dient vor allem in privaten Konflikten als Waffe und wird von islamistischen Fundamentalisten genutzt, um Minderheiten zu tyrannisieren und politische Macht zu gewinnen. Auch gewaltsame Übergriffe sind keine Seltenheit. Der niedrige Bildungsstand im Land, feudale Machtstrukturen und der geringe Status von Frauen verschärfen die Situation nochmals.

Foto: dpa
Angehörige der Allianz pakistanischer Minderheiten (APMA) demonstrieren in Lahore gegen das Todesurteil für Asia Bibi.

Rechtshilfe für verfolgte Christen

Gemeinsam mit der „Kommission für Gerechtigkeit und Frieden“ hat die katholische Kirche vor Ort ein Netzwerk aufgebaut, das Verstöße gegen die Menschenrechte dokumentiert. Betroffene erhalten juristischen Beistand und werden von mutigen Anwälten unterstützt. Tausende Menschen wurden bisher in Ausbildungsveranstaltungen in Menschenrechtsfragen geschult. Der neue Maßnahmenkatalog der Kommission sieht vor, Jugendliche verschiedener religiöser Gruppen für die aktive Verteidigung von Menschenrechten auszubilden, Opfer von Gewalt zu unterstützen und die anwaltschaftliche Arbeit zu verbessern. Das Bemühen um die Durchsetzung von Menschenrechten gehört in Pakistan unbedingt zum Profil der katholischen Kirche.

Menschenrechts-Aktivisten mit Erfahrung

Das Projekt ist in einem intensiven Dialogprozess mit verschiedenen internationalen Hilfsorganisationen entwickelt worden. Das Team von angestellten und ehrenamtlichen Mitarbeitern vor Ort gilt als erfahren und professionell. Es ist bereits jetzt eine wichtige Anlaufstelle für verfolgte Christen.

Ihre Spende hilft, diese Arbeit fortzuführen und die Situation der Christen in Pakistan so langfristig zu verbessern. Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung.

Ihre Ansprechpartnerinnen

Haben Sie Fragen zu unseren Projekten? Wir sind gerne für Sie da!

Fachbereich Gemeindeservice und Projektvermittlung

Tel.: +49 (0)241 / 75 07 - 535
E-Mail senden

Helfen Sie den verfolgten Christen in Pakistan!